Kein Weizen für Miss Schweiz

Lauriane Sallin freut sich nach ihrer Wahl zur Miss Schweiz 2015 im Musical Theater in Basel. Gut leben kann sich auch mit ihrer Glutenintoleranz (Archiv)
Lauriane Sallin freut sich nach ihrer Wahl zur Miss Schweiz 2015 im Musical Theater in Basel. Gut leben kann sich auch mit ihrer Glutenintoleranz (Archiv) © /KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Seit zwei Jahren leidet Miss Schweiz Lauriane Sallin an Zöliakie, an Glutenintoleranz. Seither darf sie keine Weizen- und Dinkelprodukte mehr essen. Gluten, die darin in grossen Mengen vorkommen, lösen bei ihr Bauchschmerzen und Blähungen aus.

“Ich bekomme dann einen Ballon-Bauch”, sagt sie im Gespräch mit “SI online”. “Meine Essgewohnheiten musste ich komplett umstellen.” Wenn sie also im Restaurant isst, wählt sie Salat, Risotto oder Kartoffeln. Am besten sei es allerdings, wenn sie selber koche, sagt die 23-jährige Freiburgerin. “Dann weiss ich, was drin ist.”

Dass sich immer mehr Menschen ohne Zöliakie glutenfrei ernähren, ist für die Miss Schweiz 2015 schwer nachvollziehbar. Dass daraus sogar ein Diät-Trend entstanden ist, schon gar nicht. “Das ist doch Schwachsinn”, sagt sie.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen