Mit Axt in Laden eingebrochen

Die Kantonspolizei St.Gallen hat die Ermittlungen gegen einen rumänischen Einbrecher abgeschlossen. (Symbolbild)
Die Kantonspolizei St.Gallen hat die Ermittlungen gegen einen rumänischen Einbrecher abgeschlossen. (Symbolbild) © Symbolbild: Urs Jaudas, Tagblatt
Am Montagmorgen, kurz vor 02:30 Uhr, sind drei unbekannte Täter in Wil in die Verkaufs-Räumlichkeiten eines Mobilfunkanbieters eingebrochen. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Die drei unbekannten Täter fuhren mit einem schwarzen Auto in der Fussgängerzone vor die Filiale eines Mobilfunkanbieters. Mit einer Axt und einer Spitzhacke schlugen sie das Schaufenster ein. Daraufhin betraten die Täter die Verkaufsfläche und brachen die Türe eines Lagerraums auf. Anschliessend flüchteten die drei Männer mit ihrem Auto via Zürcherstrasse in Richtung Münchwilen. Gestohlen wurden mehrere original verpackte Handys. Die genaue Deliktsumme ist jedoch noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt über 2‘500 Franken.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Beim Fluchtauto dürfte es sich um einen schwarzen Audi A6 Kombi handeln. Das Auto hat auffallende, silberne Aussenspiegel. Gemäss Zeugen befanden sich am Auto Kontrollschilder des Kantons VD. (Kapo SG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen