Mit dem Auto in den Weiher gefahren

Das Auto des Ungaren ist abgesoffen.
Das Auto des Ungaren ist abgesoffen. © Kapo TG
Ein betrunkener Autofahrer ist am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Auto ins Retensionsbecken des Märstetter Weihers gefahren. Verletzt wurde dabei niemand.

Eine Person meldete um 6.40 Uhr, dass im Becken des Wisterenweihers ein Auto im Wasser liege. Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau trafen vor Ort auf einen 32-jährigen Ungaren, der zugab, um etwa 3.15 Uhr mit seinem Fahrzeug über eine Böschung ins 1,5 Meter tiefe Wasser gerutscht zu sein. Er sei aus der Beifahrertür aus dem Auto gestiegen.

Der Mann gab an, er habe von einem Parkplatz im Wald auf die Strasse zurückkehren wollen. Dabei fuhr er auf dem Spazierweg um den Weiher herum, als das Auto in das Becken rutschte. Ein Test ergab beim Mann einen Blutalkoholwert von knapp 1 Promille (0,48 mg/l).

Das Auto wurde von Tauchern der Seepolizei geborgen. Laut Kantonspolizei Thurgau muss der Ungar mit einer «saftigen Busse» rechnen.

Kapo TG

Kapo TG

(Kapo TG/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen