Mit der Polizei an der Olma unterwegs

Unterwegs im Extrem. Dort wo Festbesucher auf Viehaussteller und Chilbifans treffen ist die Polizei mitten drin. Dabei gilt es zu schlichten und zu reagieren. Ein Balanceakt jeden Tag aufs Neue. Wir waren mit der Polizei in einer normalen Olma-Nacht unterwegs.

Es bleibt ruhig, die ganze Nacht. Dafür sorgen unzählige Polizisten, die während der Olma patroullieren. Eigentlich schon fast zu ruhig. Könnte sein, dass das neue Sicherheitskonzept voll aufgeht. Mittels einer neuen Triagestelle landen nur noch echte Notfälle in der Notaufnahme des Kantonsspitals. Auch Personen, die etwas über den Durst getrunken haben, landen in der Sanitätstriagestelle.

Es sind spürbar mehr Securitas-Mitarbeiter und Polizistinnen und Polizisten im Einsatz. Sie sorgen für ein subjektives Sicherheitsempfinden. Und das funktioniert.

Mehr über den Nachteinsatz der Polizisten gibt es auch heute ab 18 Uhr auf TVO.


Newsletter abonnieren
5Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel