Mit fast 150 km/h durchs Dorf gerast

Der Mann war viel zu schnell unterwegs.
Der Mann war viel zu schnell unterwegs. © Kapo TG
Die Kantonspolizei Thurgau hat ein Mann erwischt, der innerorts in Scherzingen mit 149 km/h gefahren ist. Das Auto des 36-Jährigen wurde eingezogen.

Eine Geschwindigkeitsmessanlage der Kantonspolizei Thurgau hat am 22. Juni, kurz nach 6 Uhr, auf der Seestrasse ein Auto geblitzt, das mit 149 km/h innerorts unterwegs war. Nach Abzug der Sicherheitsmarge war der Fahrer damit noch immer um 95 Stundenkilometer zu schnell. Laut Kantonspolizei liegt dann ein Raserdelikt vor, wenn die Höchstgeschwindigkeit innerorts um mindestens 50 km/h überschritten wird.

Ermittlungen führten die Polizei zu einem 36-jährigen Mazedonier aus dem Kanton Thurgau. Dem Mann wurde der Führerschein und das Auto abgenommen.

(Kapo TG/red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel