Mit Fifi und Miezi in die Ferien

Tiere können durchaus in die Ferien mitreisen. Ob es ihnen Spass macht, ist die andere Frage.
Tiere können durchaus in die Ferien mitreisen. Ob es ihnen Spass macht, ist die andere Frage. © Keystone/EPA/FRANCK ROBICHON
Ferienzeit ist Reisezeit. Was macht mann dann eigentlich mit den geliebten Haustieren? Man kann sie mitnehmen, denn Fluggesellschaften erlauben es. Oder man gönnt ihnen einen erlebnisreichen Urlaub im Tierhotel.

Das Schosshündli bei sich haben auf dem Flug nach Spanien? Wieso nicht! Man darf nämlich Haustiere mit ins Flugzeug mitnehmen. “Tiere bis zu acht Kilogramm dürfen in der Kabine mitreisen, sofern es ein Hund oder eine Katze ist”, sagt Andreas Meier, Sprecher der Fluggesellschaft Edelweiss Air.

Transport nur in Softbox-Tasche

Jedoch kann das Kätzchen nicht auf dem Schoss von der Flugangst ablenken: “Fluggäste, die ihre Hunde oder Katzen transportieren wollen, müssen eine Softbox-Tasche mitbringen.” Das ist eine Transporttasche mit kleinen Löchern, damit die Tiere genug Luft kriegen. “Die Softbox-Tasche muss den ganzen Flug verschlossen bleiben. Das Tier darf nicht raus”, betont Meier. Das Tier werde dann wie ein Handgepäck-Stück unter dem vorderen Sitz “verstaut”.

Kein Herauskommen, auch auf Langstreckenflügen

Diese Regel gilt auch für Langstreckenflüge. Darum empfiehlt die Edelweiss Air den Gästen, sich gut zu überlegen, ob sie wirklich ihr Haustier in die Ferien mitnehmen wollen. “Das Flugzeug ist eine sehr ungewohnte Umgebung, und die Reise kann für Tiere sehr stressig sein”, sagt Meier.

Alle Tiere, die schwerer als acht Kilogramm sind, reisen bei der Edelweiss Air im Gepäckraum mit. “Es gibt einen reservierten Bereich, der genug warm ist für das Tier. Zudem gibt es dort auch viel Licht. Die Tiere reisen in einer Box mit.”

Ruhige Passagiere

Die Tiere sind erstaunlich ruhige Passagiere. Laut Meier merken die anderen Fluggäste oft nichts von den Hunden und Katzen. Es sei schon mal vorgekommen, dass zwei Katzen sich nicht riechen konnten und sich durch die Tasche hindurch anfauchten. “Wir mussten die beiden Katzen dann einfach versetzen.”

Hotel für Hund und Katz

Wer seinem Tierli eine stressige Flugreise ersparen möchte und dafür einen schönen Urlaub bieten will, der kann es im Tierhotel Arche in Chur unterbringen. “Wir haben immer viel zu tun, aber im Sommer läuft schon am meisten”, sagt Alice Bornhauser vom Hotel Arche. Etwa 150 Tiere sind momentan dort zu Gast, einige von ihnen sind jedoch auch heimatlose Tiere, die immer dort leben, bis das Heim für sie ein neues Plätzchen gefunden hat.

Gerade für Hunde gibt es ein grosses Angebot im Tierhotel. “Die Hunde dürfen sich draussen auf der Wiese den ganzen Tag austoben in Gemeinschaft mit anderen. Es gibt auch einen Hundepool”, sagt Bornhauser. Zudem machen viele Freiwillige ausgedehnte Spaziergänge mit den Hundegästen.

Auch für Katzen ist der Aufenthalt rundum angepasst: “Es gibt vier grosse Räume, wo sich die Katzen aufhalten können. Es gibt einen Balkon, der eingezäunt ist.” Die Tiere seien in der Gemeinschaft. Einzelzimmer können jedoch auch gebucht werden. In den Zimmern gibt es auch Brunnen zur Wasserversorgung und Kratzbäume.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen