Mit Tempo 80 gegen das Stauproblem

Auf der A13 bei Thusis müssen Autofahrer regelmässig mit Stau rechnen.
Auf der A13 bei Thusis müssen Autofahrer regelmässig mit Stau rechnen. © KEYSTONE/Arno Balzarini
Wer oft ins Tessin reist, ist zwischen Thusis und Zizers wahrscheinlich schon einmal im Stau gestanden. Die Kantonspolizei Graubünden möchte dem Problem mit einer Temporeduktion entgegenwirken.

Die Kantonspolizei Graubünden ist der Überzeugung, dass die Leistungsfähigkeit einer Strasse erhöht werden kann, wenn die Geschwindigkeit reduziert wird. Jeweils während der Ferienwochenenden möchte sie durch Verkehrsüberlastung verursachte Staus zwischen Thusis und Zizers verhindern.

Ab diesem Wochenende darf man auf der A13 ab dem Anschluss Chur Nord in Richtung Süden nur noch mit 100 km/h unterwegs sein. Ab den Anschlüssen Chur Süd sowie Thusis Süd sind 80 Stundenkilometer erlaubt. “Die Änderung der Signalisation erfolgt jeweils in der Nacht auf Freitag und dauert bis Sonntagnacht”, schreibt die Kantonspolizei Graubünden, die das Projekt gemeinsam mit dem ASTRA durchführt. Von Montag bis Donnerstag gelten die bisherigen Bedingungen.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen