Model will nicht mit “El Chapos” Frau verwechselt werden

Ihre Krone hat sie bereits verloren, ihren Ruf will sie behalten: Model und ehemalige Schönheitskönigin Laura Elena Zúñiga (Archiv).
Ihre Krone hat sie bereits verloren, ihren Ruf will sie behalten: Model und ehemalige Schönheitskönigin Laura Elena Zúñiga (Archiv). © Keystone
Das mexikanische Model Laura Elena Zúñiga will nicht mehr mit Emma Coronel, der Ehefrau von Drogenboss Joaquín “El Chapo” Guzmán, verwechselt werden. “Wenn man ihren Namen im Internet eingibt, taucht vor allem mein Foto auf. Das ist wirklich ärgerlich.”

Mehrere Medien hätten bereits ihr Foto veröffentlicht und den Namen Coronel dazu geschrieben, sagte die 31-Jährige dem Radiosender Fórmula. Sie habe Google aufgefordert, sicherzustellen, dass ihr Bild künftig nicht mehr der falschen Frau zugeordnet wird.

Zúñiga war Ende 2008 mit ihrem Freund und sieben mutmasslichen Mitgliedern des Juárez-Kartells festgenommen worden, nachdem in ihrem Auto Sturmgewehre und 45’000 US-Dollar in bar gefunden worden waren. Sie wurde später freigelassen, verlor wegen des Skandals aber ihren Titel als Miss Hispanoamericana. Das Juàrez-Kartell konkurriert mit “El Chapos” Sinaloa-Kartell.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen