Monfils siegt im französischen Duell

Monfils siegt im französischen Duell
© KEYSTONE/EPA/JOHN G. MABANGLO
Zwei Tage nach seinem überraschenden Sieg gegen Rafael Nadal gelingst Lucas Pouille im Viertelfinal kein zweiter Exploit. Gaël Monfils steht im Halbfinal.Im französischen Duell wirkte die Nummer 25 der Welt nach drei Fünfsätzern in den letzten sieben Tagen platt und unterlag klar 4:6, 3:6, 3:6.

Der als Nummer 10 gesetzte Monfils steht nach dem French Open 2008 (Niederlage gegen Roger Federer) erst zum zweiten Mal in einem Grand-Slam-Halbfinal – und das, ohne einen Satz abgegeben zu haben.

Dort bekommt er es mit dem Titelverteidiger Novak Djokovic oder Jo-Wilfried Tsonga, einem weiteren Landsmann, zu tun. Die beiden spielten ihren Halbfinal in der Nacht auf Mittwoch.

Im letzten US-Open-Achtelfinal in der Nacht auf Dienstag deklassierte Andy Murray den Bulgaren Grigor Dimitrov mit 6:1, 6:2, 6:2. Nächster Gegner des Olympiasiegers ist der Japaner Kei Nishikori.

Nach einem zwiespältigen Auftritt beim Viersatz-Sieg in der 3. Runde gegen Paolo Lorenzi zeigte Andy Murray im Achtelfinal wieder seine ganze Klasse. Der schottische Wimbledon- und Olympiasieger liess dem zuletzt wieder erstarkten Dimitrov nicht den Hauch einer Chance. Kurz bevor leichter Regen einsetzte, beendete Murray die einseitige Partie nach nur zwei Stunden. Das letzte Direktduell hatte Dimitrov im Übrigen Ende März in Miami für sich entschieden.

Murray hat 26 der letzten 27 Partien gewonnen und ist neben Titelverteidiger Novak Djokovic der grosse Favorit auf den Titel. Im Viertelfinal trifft die Weltnummer 2 aus Grossbritannien auf den Japaner Kei Nishikori. Der US-Open-Finalist von 2014 entschärfte die Aufschlaggeschosse von Riese Ivo Karlovic und setzte sich in drei Sätzen durch.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen