Moscow Tchaikovsky Conservatory in Interlaken ausgezeichnet

Jurypräsident Vladimir Ashkenazy (r.) übergibt den Johanna Dürmüller-Bol Young Classic Award an Alexander Sokolov (2.v.r./Bild: Handout).
Jurypräsident Vladimir Ashkenazy (r.) übergibt den Johanna Dürmüller-Bol Young Classic Award an Alexander Sokolov (2.v.r./Bild: Handout). © Handout
Der Johanna Dürmüller-Bol Young Classic Award der Interlaken Classics geht dieses Jahr an das Moscow Tchaikovsky Conservatory. Die Institution erhält den mit 20’000 Franken dotierten Preis für ihre Verdienste um die Nachwuchsförderung.

Die Auszeichnung wurde am Freitagabend im Yehudi Menuhin Forum Bern von Jurypräsident Vladimir Ashkenazy an Alexander Sokolov, den Direktor des legendären Konservatoriums überreicht.

Das Konservatorium wurde 1866 von Nikolai Rubinstein, dem Bruder des berühmten russischen Pianisten und Komponisten Anton Rubinstein gegründet. Das Moskauer Konservatorium ist fast die einzige russische Musikschule, deren Diplom zu allen Zeiten anerkannt war und international eine der angesehensten Musikschulen überhaupt, wie Interlaken Classics am Sonntag mitteilte.

Pjotr Iljitsch Tschaikowski selbst hatte bis etwa 1878 eine Stelle als Dozent für Theorie und Harmonielehre inne. Auf dem Konservatorium wurde beinahe die gesamte Elite der russischen Musik ausgebildet. Berühmte Absolventen sind Sergei Rachmaninow, Aram Chatschaturjan, Alexander Kobrin, Mstislaw Rostropowitsch, Gidon Kremer oder Vladimir Ashkenazy.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen