Motorradfahrer in Schöftland AG mit Bahn zusammengestossen

Es geschah beim Abbiegen: Ein Motorradfahrer fuhr auf dem Bahnübergang direkt vor einen WSB-Zug und verletzte sich mittelschwer.
Es geschah beim Abbiegen: Ein Motorradfahrer fuhr auf dem Bahnübergang direkt vor einen WSB-Zug und verletzte sich mittelschwer. © Kantonspolizei Aargau
Ein Motorradfahrer ist am Samstagmittag in Schöftland AG mit der Wynental-Suhrental-Bahn (WSB) zusammengestossen. Er wurde dabei mittelschwer verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Der 68-jährige Schweizer war am Samstagmittag mit seiner Harley-Davidson auf der Aarauerstrasse Richtung Dorfzentrum gefahren, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Als er nach rechts in die Holzikerstrasse abbog, geriert er auf dem Bahnübergang direkt vor den S12-Zug der WSB. Dieser fuhr von Hirschthal Richtung Schöftland.

Die im Zug mitfahrenden Passagiere blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Kantonspolizei Aargau klärt nun die Unfallursache ab, wie es weiter hiess. Der Bahnverkehr musste für eine halbe Stunde unterbrochen werden.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Unfälle mit der Schmalspurbahn WSB. Im letzten Herbst kollidierte ein Kleinbus in Oberkulm AG mit der WSB, im Juli in Unterkulm AG ein Auto.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen