Muss Sarah wegen Pietro zurückstecken?

Sarah Lomardi sagte, sie habe Jobs absagen müssen, da Pietro keine Zeit hatte.
Sarah Lomardi sagte, sie habe Jobs absagen müssen, da Pietro keine Zeit hatte. © Keystone/AP/Roberto Pfeil
Trotz der Trennung von Pietro Lombardi und seiner Noch-Ehefrau sind die beiden eigentlich ein gutes Team und verbringen viel Zeit gemeinsam als Familie. Nun hat Sarah behauptet, sie habe einige Jobs absagen müssen, weil Pietro keine Zeit gehabt habe, sich um Sohn Alessio zu kümmern.

Die alleinerziehende Mutter organisiert seit der Trennung ihr Leben mit Kind und Karriere meist selbst und hat ihre öffentlichen Auftritte stark reduziert. Das hat ihr auch nie etwas ausgemacht. Sie sagte aber nun vor kurzem, dass sie einige Angebote verpasst habe, weil ihr Noch-Ehemann Pietro keine Zeit gehabt habe, sich um den gemeinsamen zweijährigen Sohn Alessio zu kümmern.

Er weist diese Vorwürfe jedoch klar zurück und sagt, Sarah habe ihn nie um Hilfe gebeten, schreibt t-online.de. Weiter meint er, diese Aussage verblüffe ihn und sei totaler Schwachsinn. Er sei am Ende des Tages der Vater und würde Alessio auch für zwei Wochen nehmen, würde sie ihn darum bitten.

Das sei für ihn keine Qual. Er würde sich freuen, Zeit mit seinem Sohn zu verbringen und habe Sarahs Karriere immer unterstützt.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel