Nach Anschlägen: Ferien in Spanien statt Türkei

Schweizer ändern nach Terroranschlägen ihre Sommer-Reisepläne
Schweizer ändern nach Terroranschlägen ihre Sommer-Reisepläne © Keystone
Nach den jüngsten Terroranschlägen überdenken viele Schweizer ihre Reisepläne für den Sommer. Die drei grossen Schweizer Reiseveranstalter Kuoni, Hotelplan und Tui Suisse spüren eine grosse Verunsicherung und eine Verlagerung der Feriendestinationen. Während Türkei, Tunesien und Ägypten deutlich weniger gefragt sind, boomen Ziele im westlichen Mittelmeer wie Spanien oder Italien.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen