Vertragsverlängerung für Roman Bürki

Neuer Vertrag für Roman Bürki - BVB verlängert mit dem Keeper bis 2021
Neuer Vertrag für Roman Bürki - BVB verlängert mit dem Keeper bis 2021 © KEYSTONE/EPA DPA/INA FASSBENDER
Nach einer Welle von kritischen Voten gegen Roman Bürki setzt Dortmund ein Signal in die entgegengesetzte Richtung: Der Bundesliga-Leader verlängert den Vertrag mit dem Schweizer Torhüter bis 2021.

Für einen Teil der deutschen Kommentatoren war Roman Bürkis baldige Ablösung als Stammgoalie von Dortmund beschlossene Sache. Der BVB-Sportchef Michael Zorc hingegen beurteilte die Lage des Schweizers anders und stellt sich vor seinen kritisierten Keeper: «Bürki bleibt unsere Nummer 1. Das ist mit dem Trainer so besprochen», legte er sich am Mittwoch im «Kicker» fest.

Dem Commitment Zorcs folgte tags darauf die vorzeitige Vertragsverlängerung. «Roman passt sportlich und menschlich hervorragend zu Borussia Dortmund», so Zorc auf der klubeigenen Homepage. «Wir mögen seinen Spielstil, sehen bei ihm ein grosses Entwicklungspotenzial und gehen fest davon aus, dass er das, was in ihm steckt, schon bald wieder abrufen wird.»

Nach seinem missratenen Champions-League-Auftritt in Nikosia (1:1) und wegen mehrerer unvorteilhafter Interventionen in den Partien zuvor ist der 26-jährige Bürki unter Beschuss geraten. Im Gegensatz zum diversen kritischen Beobachtern entzog der Klub dem Nationalspieler das Vertrauen nicht – im Gegenteil.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen