Jamie Oliver revolutioniert das Fondue

Jamie Oliver empfiehlt Käsefondue mit frischem Gemüse. Und vielleicht eröffnet er bald eine Beiz in der Schweiz. (Archivbild)
Jamie Oliver empfiehlt Käsefondue mit frischem Gemüse. Und vielleicht eröffnet er bald eine Beiz in der Schweiz. (Archivbild) © KEYSTONE/AP Invision/ARTHUR MOLA
Vor einem Monat löste der britische Pop-Koch Jamie Oliver einen Shitstorm aus, als er Chorizo als Zutat für die spanische Paella empfahl. Auch für das Schweizer Fondue hat er einen Verbesserungsvorschlag: «Ich tunke gern frisches Gemüse ins Fondue», sagt er.

«Rezepte müssen sich immer weiterentwickeln», sagte der fünffache Vater der «Schweiz am Sonntag», «man muss immer etwas ausprobieren». In den Social Media empfahl ein Kommentator dem weltberühmten Koch als Antwort auf die Paella mit Chorizo: «Fish and Chips kombiniert mit Auberginen und Ente».

Ganz so krass ist Jamie Olivers Fondue-Vorschlag dann doch nicht, Rezepte von Käsefondue mit blanchiertem Gemüse kursieren bereits. Vielleicht wird man Olivers Version dieses Gerichts bald original in einem Schweizer Fresstempel bestellen können: Er hätte nichts dagegen, in der Schweiz ein eigenes Restaurant zu eröffnen, sagte der 41-Jährige der «Schweiz am Sonntag». Er bräuchte nur einen versierten Partner. Interessierte Gastronomen sollen sich bitte bei ihm melden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen