Nach Kollision von der Unfallstelle entfernt

Nach Kollisionen mit einem Gartenzaun respektive einem Beleuchtungskandelaber entfernten sich die Fahrzeuglenker von der Unfallstelle. Die Kantonspolizei Thurgau sucht diese Autofahrer und weitere Zeugen. 

Ein unbekannter Fahrzeuglenker fuhr am Samstag, um ca. 19.15 Uhr, in den Kreisel in Opfershofen ein. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem Gartenzaun einer Liegenschaft an der Kreuzlingerstrasse. Der Lenker setzte seine Fahrt in Richtung Bürglen fort. Das Fahrzeug, ein roter Kombi, dürfte vorne beschädigt sein. Am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Franken.

Am frühen Sonntagmorgen, um ca. 4.30 Uhr, fuhr ein unbekannter Lenker von Lamperswil Richtung Illhart. In der Linkskurve bei der Einmündung Lipperswilerstrasse geriet sein Fahrzeug über den rechten Strassenrand, kollidierte mit einem Beleuchtungskandelaber und einem Randleitpfosten und schleuderte daraufhin ins Wiesland. Danach entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle.

Zeugenaufruf
Die Lenkerinnen oder Lenker sowie Personen, die Angaben zu den Verkehrsunfällen machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter der Nummer 071 221 45 00 zu melden.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen