Nach Rauswurf beim FCZ: Djimsiti schliesst sich Atalanta Bergamo an

Der beim FC Zürich nicht mehr erwünschte Berat Djimsiti (22) schliesst sich dem italienischen Serie-A-Klub Atalanta Bergamo an
Der beim FC Zürich nicht mehr erwünschte Berat Djimsiti (22) schliesst sich dem italienischen Serie-A-Klub Atalanta Bergamo an © KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Einen Tag nach der Vertragsauflösung mit dem FC Zürich hat Berat Djimsiti bereits einen neuen Verein gefunden. Der Verteidiger unterschreibt beim Serie-A-Klub Atalanta Bergamo bis 2019. Djimsiti war vor wenigen Tagen beim FCZ vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen worden.

Im Sommer dürfte er im EM-Kader Albaniens stehen. Für den FC Zürich hat der 22-Jährige 110 Meisterschafts- und 11 Europacup-Spiele absolviert.

Mit Remo Freuler (23) steht ein zweiter Spieler aus der Super League vor einem Wechsel zu Atalanta. Der Mittelfeldspieler des FC Luzern hat am Montag in Bergamo die medizinischen Tests absolviert.

Atalanta belegt unter Trainer Edy Reja in der Serie A derzeit Platz 12 und gilt als einer der besten Ausbildungsvereine Italiens. Mit Ricardo Montolivo, Giacomo Bonaventura (beide Milan), Manolo Gabbiadini (Napoli), Daniele Baselli (Torino) und Simone Zaza (Juventus Turin) gehören fünf frühere Atalanta-Junioren zum erweiterten Kader der italienischen Nationalmannschaft.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen