Nach Unfall weitergefahren

Am Mittwochabend ist in Hüttlingen-Mettendorf ein Autofahrer nach einer Kollision weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 25-jähriger Autofahrer war kurz vor 20.30 Uhr auf der Burgstrasse von Hüttlingen in Richtung Fimmelsberg unterwegs. Nach “Harenwilen” bemerkte er ein entgegenkommendes Fahrzeug. Gegenüber der Kantonspolizei Thurgau gab er an, dass er bremste und an den Strassenrand fuhr, damit das entgegenkommende Auto auf der schmalen Strasse an ihm vorbei komme.

Trotzdem kam es zur Kollision und der andere Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Beim Autofahrer soll es sich um einen jungen Mann handeln, der mit einem grauen Audi-Kleinwagen unterwegs war. Die Polizei sucht Zeugen (052-725-44-60).

(Kapo TG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen