Nashville verhilft Minnesota in die Playoffs

Nino Niederreiter (rechts) erreicht mit Minnesota trotz der vierten Niederlage  in Serie die Playoffs
Nino Niederreiter (rechts) erreicht mit Minnesota trotz der vierten Niederlage in Serie die Playoffs © KEYSTONE/AP/JIM MONE
Nino Niederreiter schafft mit Minnesota Wild trotz einer 0:3-Heimniederlage gegen die San Jose Sharks den Einzug in die NHL-Playoffs, da Roman Josi mit Nashville gegen Colorado 4:3 gewinnt.

Craig Smith realisierte fünf Minuten vor Spielende den Siegtreffer für Colorado. Josi selbst hatte die zwischenzeitliche 3:2-Führung des früheren Zugers Mike Fisher zu Beginn des Schlussdrittels vorbereitet. Damit hält Josi nach 80 NHL-Saisonspielen bei 13 Toren und 59 Skorerpunkten.

Dank der Schützenhilfe der Predators schaffte Minnesota trotz der vierten Niederlage in Serie als achtes und letztes Team im Westen den Sprung in die Ausmarchung um den Stanley Cup. Goalie James Reimer benötigte beim 3:0-Heimsieg der Sharks gegen Minnesota 29 Paraden für den Shutout. Patrick Marleau war Doppeltorschütze für die Sharks.

Im Osten stehen sechs der acht Playoff-Teilnehmer fest. In der Nacht auf Mittwoch schafften neu Tampa Bay Lightning trotz einem 2:3 bei den New York Rangers sowie die New York Islanders den Einzug in die Playoffs. Die Philadelphia Flyers mit Mark Streit können sich in ihren verbleibenden vier Spielen noch aus eigener Kraft den zweiten Wild-Card-Platz im Osten sichern.

Sven Andrighetto verlor mit den Montreal Canadiens bei den Florida Panthers mit 1:4. Die Panthers stehen damit als Champion der Atlantic Division fest.

Die Calgary Flames verloren ohne Ersatzgoalie Jonas Hiller das Heimspiel gegen die für die Playoffs qualifizierten Los Angeles Kings mit 4:5 nach Verlängerung.

NHL. Spiele mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Mittwoch: Minnesota Wild (mit Niederreiter) – San Jose Sharks 0:3. Nashville Predators (mit Josi/1 Assist) – Colorado Avalanche 4:3. Florida Panthers – Montreal Canadiens (mit Andrighetto) 4:1. Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz) – Los Angeles Kings 4:5 n.V.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen