Natalie Portman musste immer gute Schulnoten nach Hause bringen

Natalie Portman war eine Streberin - das wurde von ihrer jüdischen Familie so erwartet. (Archivbild)
Natalie Portman war eine Streberin - das wurde von ihrer jüdischen Familie so erwartet. (Archivbild) © KEYSTONE/AP Invision/JORDAN STRAUSS
Gute Leistungen in der Schule waren in der Familie von Schauspielerin Natalie Portman von zentraler Bedeutung. «Ich musste immer gute Noten mit nach Hause bringen», sagt die 35-Jährige. Bildung sei in allen jüdischen Familien traditionell überragend wichtig.

An allererster Stelle sei «die Schule und nichts als die Schule» gekommen, sagte sie dem «Lufthansa Magazin». Sie habe aber nicht das Gefühl gehabt, dadurch etwas versäumt zu haben, betonte die Schauspielerin mit amerikanischen und israelischen Wurzeln («Black Swan»). «Du verpasst etwas, und Du gewinnst etwas, das sehe ich ganz pragmatisch.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen