Natalie Rickli bricht sich beim Wandern den Fuss

Natalie Rickli wird mit der Ambulanz in ein Spital gebracht.
Natalie Rickli wird mit der Ambulanz in ein Spital gebracht. © El Pinguino
Die Zürcher Nationalrätin Natalie Rickli hat sich beim Wandern in Chile das Bein gebrochen. Sie hat wegen des starken Windes das Gleichgewicht verloren.

Natalie Rickli verbringt die Ferien in Südamerika und dies hat sie der Welt auf Facebook auch erst kürzlich präsentiert:

 

Und hier das obligate New Year-Selfie von mir! Alles Gute für 2016 Euch allen aus Argentinien! Amazing Perito Moreno Glacier! (Speziell mit Matterhorn im Hintergrund für Euch 😉

Posted by Natalie Rickli on Dienstag, 29. Dezember 2015

Die Ferien haben aber ein abruptes Ende genommen: Am Samstag ist die SVP-Frau im Nationalpark Torres del Paine gestürzt. Der starke Wind hat sie beim Wandern aus dem Gleichgewicht gebracht. Dies meldet das Nachrichtenportal “El Pinguino“. Weiter heisst es, sie sei tags darauf, am Sonntag, mit einer Ambulanz ins Spital Magallanes in Punta Arenas überführt worden.

Rickli hat sich laut Mittelung der SVP beim Sturz den linken Fuss gebrochen. Es gehe ihr den Umständen entsprechend gut. Wie Blick weiss, ist Natalie Rickli auf dem Weg zurück in die Schweiz.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen