Nationalkonservative gewinnen in Polen

In Polen steht ein Machtwechsel bevor: Bei der Parlamentswahl am Sonntag stimmten Prognosen zufolge 39,1 Prozent der Wähler für die nationalkonservative Oppositionspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), die damit stärkste Kraft wurde.

Die liberalkonservative Bürgerplattform (PO) von Regierungschefin Ewa Kopacz kam demnach auf 23,4 Prozent der Stimmen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen