Neel Jani nimmt auch 2018 an der Langstrecken-WM teil

Neel Jani siegte 2016 beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans
Neel Jani siegte 2016 beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans © KEYSTONE/AP/DAVID VINCENT
Trotz des Ausstiegs des Porsche-Werkteams wird der Schweizer Neel Jani auch in der Saison 2018 in der Langstrecken-WM engagiert sein. Das Schweizer Team Rebellion, in der angelaufenen Saison Gewinner der LMP2-Kategorie, steigt im kommenden Jahr mit zwei Fahrzeugen in die höchste Kategorie LMP1 auf.

Janis Partner wird der Deutsche André Lotterer, die zweite Fahrer-Paarung bilden der Brasilianer Bruno Senna und der Schweizer Mathias Beche.

Jani, der wie Lotterer auch in der Formel-E-Meisterschaft engagiert ist, freut sich auf die Rückkehr in die Langstrecken-WM und besonders auf den 24-Stunden-Klassiker Mitte Juni in Le Mans: «2016 habe ich dort gewonnen, ich hoffe, dass ich auch im kommenden Jahr wieder ums Podium mitkämpfen kann.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen