Netflix streicht “Lost” aus dem Programm

Netflix streicht “Lost” aus dem Programm
Ihr wolltet schon lange mal die Mystery-Serie “Lost” oder auch “Sherlock” auf Netflix schauen ? Lange geplant, nie gemacht? Dann ist es höchste Zeit. Denn die preisgekrönten Serien verschwinden auf Netflix. 

Es war ein Trugschluss, zu glauben, dass der Internet-Streamdienst ständig sein Programmangebot erweitert und wie eine Bibliothek zur Verfügung stellt. Auch Netflix muss ständig Lizenzen erneuern oder kann sie nur für einen bestimmten Zeitrahmen erwerben. Da viele US-Produktionsfirmen und TV-Stationen erkennen, dass sie viel mehr aus alten Serien rausholen können, wenn sie sie selbst vermarkten oder auf ihrer eigenen Plattform exklusiv anbieten, ist Netflix in der Bredouille.

Mehr Serien werden verschwinden

Auch die vielfach gelobte herrliche BBC-Serie “Sherlock” wird auf Ende März aus dem Programmkatalog von Netflix entfernt. Diese hat man aber schnell gesehen. Es gibt zwar drei Staffeln, davon aber nur neun Folgen.  Auch Dr Who, ebenfalls von der BBC,  wird nur noch bis 31.3. verfügbar sein. Netflix reagiert damit auf die teuren Lizenzgebühren der BBC.

Das heisst: Bevor man eine neue Lieblingsserie auf Netflix startet, immer beachten, ob da ein Ablaufdatum steht. Für Lost gilt nun: Alle Termine absagen für dieses und das nächste Wochenende und alle 121 Folgen in einem Schnurz durchschauen. Viel Glück.

(gre)


Newsletter abonnieren
11Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel