Neue Behördenmitglieder nach Entschädigungsaffäre

Teufen
Teufen © St. Galler Tagblatt/Urs Bucher
Gemeinderat und Geschäftsprüfungkommission der Ausserrhoder Gemeinde Teufen sind wieder komplett. Nach der Entschädigungsaffäre sind vier Gemeinderats- und drei GPK-Mitglieder zurückgetreten.  

Nach der Entschädigungsaffäre, die die Mittelländer Gemeinde Teufen vergangenen Herbst durchschüttelte, sind gleich vier Gemeinderatsmitglieder zurückgetreten. Drei Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission zogen aus Protest ihren Hut.

Neu in den Gemeinderat gewählt haben die Stimmbürger nun die beiden FDP-Mitglieder Katja Diethelm-Bruhin und Marco Giovanni Sütterle, die parteiunabhängige Pascale Sigg-Bischof sowie Beatrice Weiler Schober von der SP.

Der Geschäftsprüfungskommission gehören neu Yannick Frauenknecht, Matthias Kuratli und Beat Ringer an. Präsidiert wird die GPK neu vom bisherigen Willi Staubli. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen