Neue “Hunger Games” auch in der Schweiz schwach gestartet

Szene aus "The Hunger Games: Mockingjay Part 2." Die letzte Folge der Serie hat in der Schweiz, ebenso wie in den USA, weniger Zuschauer angezogen als ihr Vorgänger (Archiv).
Szene aus "The Hunger Games: Mockingjay Part 2." Die letzte Folge der Serie hat in der Schweiz, ebenso wie in den USA, weniger Zuschauer angezogen als ihr Vorgänger (Archiv). © /AP Lionsgate/MURRAY CLOSE
Wie in den USA hat “Hunger Games: Mockingjay Part 2” auch in der Schweiz einen relativ schlechten Kinostart gehabt. 113’000 von 310’000 Kinogänger entschieden sich dafür. Beim Vorgänger “Part 1” waren es letztes Jahr 120’000 von 200’000. Leader bleibt “Spectre”.

Ausser im Tessin: Dort vermochte der Film mit der anbetungswürdigen Bogenschützin Jennifer Lawrence den neuen 007 zu überholen – obwohl er in weniger Kinos lief. Das zeigt die Statistik des Schweizer Filmverleiherverbands vom Montag.

In der Deutschschweiz verdrängte “Mockingjay” den tapferen “Schellen-Ursli” auf den Bronze-Platz. Aber Xavier Kollers Film nähert sich der 250’000-Zuschauer-Marke – und damit den Top Ten der erfolgreichsten Schweizer Filme, seit Zahlen darüber erhoben werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen