Neue Präsidentin Taiwans legt Amtseid ab

Taiwans erste Präsidentin Tsai Ing-wen und Parlamentspräsident Su Jia-chyuan bei der Vereidigungszeremonie im Präsidentenpalast.
Taiwans erste Präsidentin Tsai Ing-wen und Parlamentspräsident Su Jia-chyuan bei der Vereidigungszeremonie im Präsidentenpalast. © KEYSTONE/AP POOL Taipei Photojournalists Association
In Taiwan ist mit Tsai Ing-wen die erste Präsidentin des Landes ins Amt eingeführt worden. Die 59-Jährige schwor ihren Eid am Freitag im Präsidentenpalast in der Hauptstadt Taipeh. Die Politikerin der Fortschrittspartei löst damit ihren Vorgänger Ma Ying-jeou ab.

Ma Ying-jeou durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Seine Partei Kuomintang erlebte bei den Wahlen im Januar die schwerste Niederlage ihrer Geschichte, weil sich die demokratische Inselrepublik aus Sicht vieler Taiwaner zu sehr an China angenähert hat.

Tsai Ing-wen will dagegen eher auf Distanz zu Peking gehen, das Taiwan nur als abtrünnige Provinz betrachtet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen