Neuer Trainer Stendel schafft Punktgewinn mit Hannover 96

Die Anweisungen von Daniel Stendel im Training scheinen gefruchtet zu haben
Die Anweisungen von Daniel Stendel im Training scheinen gefruchtet zu haben © KEYSTONE/EPA DPA/JULIAN STRATENSCHULTE
Beim Debüt von Trainer Daniel Stendel heimst das Schlusslicht Hannover 96 im Freitagsspiel der 29. Bundesliga-Runde auswärts gegen Hertha Berlin zumindest einen Punkt ein.

Die Gäste kamen beim erneut enttäuschenden Champions-League-Aspiranten Hertha Berlin, bei dem Fabian Lustenberger und Valentin Stocker auf der Ersatzbank sassen, zu einem verdienten 2:2 (1:1).

Hannover 96 hatte zuvor in elf Rückrundenspielen zehnmal verloren. In der 72. Minute glich Salomon Kalou vor über 45’000 Zuschauern für die Berliner zum 2:2 aus. Für die Gäste trafen Artur Sobiech (18. Minute) – er machte die frühe Führung durch Vedad Ibisevic (3.) wett – und Manuel Schmiedebach (58.).

Hertha Berlin – Hannover 96 2:2 (1:1). – 45’229 Zuschauer. – Tore: 3. Ibisevic 1:0. 18. Sobiech 1:1. 58. Schmiedebach 1:2. 72. Kalou 2:2. – Bemerkung: Hertha Berlin ohne Lustenberger und Stocker (beide Ersatz).

Rangliste: 1. Bayern München 28/72 (66:13). 2. Borussia Dortmund 28/67 (67:28). 3. Hertha Berlin 29/49 (39:34). 4. Borussia Mönchengladbach 28/45 (59:44). 5. Bayer Leverkusen 28/45 (42:33). 6. Mainz 28/44 (39:35). 7. Schalke 04 28/44 (39:38). 8. Wolfsburg 28/38 (39:37). 9. Ingolstadt 28/36 (26:31). 10. Hamburger SV 28/34 (34:38). 11. 1. FC Köln 28/34 (29:35). 12. VfB Stuttgart 28/33 (45:56). 13. Darmstadt 28/29 (30:43). 14. Hoffenheim 28/28 (31:44). 15. Werder Bremen 28/28 (38:57). 16. Augsburg 28/27 (35:47). 17. Eintracht Frankfurt 28/27 (29:44). 18. Hannover 96 29/18 (24:54).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen