Neuerlicher Wechsel in der Golf-Weltrangliste

Fast wie Usain Bolt: Jason Day zeigt seinen Weg nach oben
Fast wie Usain Bolt: Jason Day zeigt seinen Weg nach oben © KEYSTONE/AP/AHN YOUNG-JOON
Der Australier Jason Day löst den Amerikaner Jordan Spieth an der Spitze der Golf-Weltrangliste ab. Die Differenz zwischen den beiden ist gering. In nächster Zeit sind weitere Wechsel zu erwarten.

Weder der US-PGA-Championship-Gewinner Jason Day noch der US-Masters- und US-Open-Sieger Jordan Spieth standen am Wochenende im Einsatz. Nach dem recht komplizierten Berechnungssystem der Weltrangliste über zwei Jahre fallen aber jede Woche Punkte aus der Wertung. Days Einbusse war geringer, sodass er an Spieth vorbeiziehen konnte.

Es ist die siebte Ablösung an der Spitze der Weltrangliste seit Mitte August dieses Jahres. Jedes Mal waren Day, Spieth oder der Nordire Rory McIlroy involviert. McIlroys Rückstand auf die beiden Konkurrenten ist mittlerweile ein wenig angewachsen. Er wird sich vermutlich erst nächsten Frühling, wenn wieder bedeutende Turniere anstehen, erneut als Weltnummer 1 ins Gespräch bringen können.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen