Neues Auto zu Schrott gefahren

Das Auto war gerade erst angemeldet worden.
Das Auto war gerade erst angemeldet worden. © Kapo Appenzell Innerrhoden
Am Ausgang des Ortes Haslen kam Freitagnacht ein 19-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Auto ins Schleudern und auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand.

Wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilte, war der Junglenker Freitagnacht von Teufen in Richtung Appenzell unterwegs. Ausgangs der Rechtskurve bei der Liegenschaft Oberbühl beschleunigte er das am gleichen Tag eingelöste Auto so fest, dass bei diesem das Heck ausbrach.

Das Auto durchbrach anschliessend einen Zaun und kam etwa 50 Meter von der Strasse entfernt auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Für die Bergung musste ein Pannendienst aufgeboten werden.

Verletzt wurde laut Polizei niemand. Am Wagen entstand allerdings Totalschaden. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen