Neunjähriger Mini-Superheld rettet Sydney vor Comic-Schurken

Eine Szene aus dem Film "Iron Man". Ein kranker australischer Junge hat sich gewünscht, einen Tag lang "Iron Man" zu sein, das hat ihm eine Stiftung nun ermöglicht. (Archiv)
Eine Szene aus dem Film "Iron Man". Ein kranker australischer Junge hat sich gewünscht, einen Tag lang "Iron Man" zu sein, das hat ihm eine Stiftung nun ermöglicht. (Archiv) © KEYSTONE/AP Marvel Entertainment/Paramount Pictures
Auf Wunsch eines schwerkranken Bubs hat sich Sydney am Donnerstag in die Welt des Comic-Helden “Iron Man” verwandelt. Unter den Augen tausender begeisterter Zuschauer zog der neunjährige Bub als “Iron Man” in den Kampf gegen den Schurken “Ultron” und seine Gefährten.

Polizei und Bevölkerung spielten begeistert mit. Schauspieler Robert Downey Jr., der “Iron Man” im Film verkörpert, feuerte den neunjährigen Domenic Pace via Twitter an: “Ein aussergewöhnlicher Junge auf geheimer Mission heute. Los, hol sie dir, Domenic”, schrieb der Star.

Organisiert hatte das Spektakel die Make-A-Wish-Stiftung, die schwerkranken Kindern ihre sehnlichsten Wünsche erfüllt. Der an der angeborenen Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose leidende Domenic hatte sich gewünscht, als “Iron Man” auf Verbrecherjagd zu gehen.

Die Szenerie erinnerte an ein ebenfalls von der Stiftung arrangiertes Spektakel, das 2013 in San Francisco über die Bühne gegangen war. Damals jagte der fünfjährige Miles Scott als “Batkid” Verbrecher in der US-Westküstenmetropole.

Für Domenics Ausflug in die Comicwelt war ein Jahr Vorbereitung nötig. Der Polizeichef von New South Wales sagte, der Junge habe in einem Park gespielt, als ihn ein Polizeihubschrauber zu einer Geheimmission abgeholt und zum Polizeihauptquartier geflogen habe. Denn die Behörden hätten dringend seine Hilfe gebraucht, weil Make-A-Wish-Reporter Hope Joy entführt worden sei.

“Die Beamten haben bestätigt, dass Clark Island von Ultrons Bande eingenommen wurde und Hope Joy gefangen gehalten wird”, sagte Polizeichef Andrew Scipione in einer Video-Aufnahme zu Pace. “Wenn ich einen Wunsch hätte, dann der, dass du uns hilfst, Iron Boy.”

Pace schlüpfte daraufhin in einen eigens angefertigten “Iron-Man”-Anzug, während sein zwölfjähriger Bruder Joseph seinen Helfer Colonel James Rhodes spielte. In einem Schlauchboot wurden die Retter nach Clark Island gebracht, um den entführten Reporter zu befreien. Auf den Treppen des weltberühmten Opernhauses von Sydney kam es schliesslich zum Showdown mit dem martialischen Ultron.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen