Neuseeländer favorisieren schwarz-blaue Flagge mit Farn und Sternen

So soll ihre neue Flagge aussehen, findet eine knappe Mehrheit der Neuseeländerinnen und Neuseeländer.
So soll ihre neue Flagge aussehen, findet eine knappe Mehrheit der Neuseeländerinnen und Neuseeländer. © KEYSTONE/AP New Zealand Government
Ein weisser Silberfarn auf schwarz-blauem Hintergrund und vier rote Sterne als Symbol für das Kreuz des Südens: Für diesen Entwurf haben Neuseelands Wählerinnen und Wähler bei der Suche nach einer neuen Nationalflagge gestimmt.

Dies gab die Wahlkommission am Dienstag bei der Vorlage des endgültigen Ergebnisses bekannt. Der Silberfarn ist Neuseelands Nationalpflanze und ziert bereits das Staatswappen.

Das Sieger-Motiv von Designer Kyle Lockwood tritt nun in einer weiteren Volksabstimmung im März gegen die gegenwärtige Flagge an. Diese zeigt den Union Jack und dokumentiert somit Neuseelands Vergangenheit als britische Kolonie.

Der siegreiche Entwurf, der auch von Premierminister John Key favorisiert worden war, setzte sich mit 50,58 zu 49,42 Prozent gegen ein fast identisches Design auf rot-blauem Hintergrund durch. Dass es ein knappes Votum werden würde, hatte sich am Freitag nach Bekanntgabe des vorläufigen Ergebnisses gezeigt.

Die Wähler waren aufgerufen worden, fünf Entwürfe in einer Rangliste zu platzieren. Eine Flaggenkommission hatte diese aus 10’000 von der Bevölkerung eingereichten Vorschlägen ausgewählt.

Mit dem von Premierminister Key initiierten Flaggenwettbewerb will Neuseelands Regierung die Symbolik aus der Kolonialzeit abwerfen. Ob Key mit seinem Anliegen durchkommt, ist jedoch fraglich. Umfragen zufolge will eine Mehrheit seiner Landsleute die alte Flagge behalten. Gegner eines Wechsels kritisieren zudem die hohen Kosten für das Referendum.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen