«Mir war sofort klar, dass etwas nicht stimmt»

«Mir war sofort klar, dass etwas nicht stimmt»

Ein junger Thurgauer wird seit Samstagmorgen im Säntisgebiet vermisst. Polizei und Rettungskräfte des SAC suchen nun nach dem 25-Jährigen.
Sturm führt zu Stromausfall

Sturm führt zu Stromausfall

In der ganzen Ostschweiz stürmte es am Sonntagnachmittag kräftig. Zeitweise hagelte und regnete es stark. In Pfäfers und Vättis wurde eine Leitung beschädigt, was zu einem Stromausfall führte.
Heimweh-Menschen: «Das sind Emotionen pur»

Heimweh-Menschen: «Das sind Emotionen pur»

Zwei Erzieherinnen aus Afrika, ein pensioniertes Paar, das nach Ungarn auswandert und ein Fernfahrer aus Walzenhausen - alle haben etwas gemeinsam: Heimweh. Die TVO-Reportage-Serie von «Mensche i de Ostschwiz» zeigt ihre beeindruckenden Geschichten.
«Ein richtiges Hudelwetter-Wochenende»

«Ein richtiges Hudelwetter-Wochenende»

Kalt, nass und windig - dieses Wochenende wird wettermässig richtig hässlich: Der Wind frischt kräftig auf, am Sonntag werden in den Bergen Sturmböen erwartet. Der Schnee dürfte dann am Montagmorgen für kritische Strassenverhältnisse sorgen.
«Auch Verkäufer haben Rechte»

«Auch Verkäufer haben Rechte»

Wer am 24. Dezember dieses Jahr seine Last-Minute-Geschenke einkaufen möchte, muss die offenen Läden suchen. Doch es gibt sie - einige Geschäfte haben an Heiligabend geöffnet. Der Unia und dem Kanton Thurgau missfällt das.
Gesetz-Wirrwarr am Stephanstag

Gesetz-Wirrwarr am Stephanstag

Wegen einer Gesetzesbestimmung dürfen Geschäfte in Innerrhoden und Ausserrhoden in diesem Jahr am 26. Dezember öffnen. In Innerrhoden gilt der Stephanstag auch für die Verwaltung als Arbeitstag.
OK-Mitglied griff in Vereinskasse

OK-Mitglied griff in Vereinskasse

Ein ehemaliges OK-Mitglied des Schwägalp-Schwinget hat im Oktober den Rücktritt aus seinen Ämtern bekannt gegeben. Im Schreiben war von persönlichen und gesundheitlichen Gründen die Rede. Nun stellt sich heraus, dass dessen Abgang aufgrund eines Fehlverhalten erfolgt ist.
Ein riesiges Eisfeld mitten in Heiden

Ein riesiges Eisfeld mitten in Heiden

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen deuten langsam aber sicher auf den Wintereinbruch hin. In Heiden nutzt man diese Zeit und eröffnet am Mittwoch mitten in der Gemeinde ein Eisfeld. Nicht ganz einfach, beim anhaltenden Regen.
Rechaud-Kerze löst Brand aus

Rechaud-Kerze löst Brand aus

Am Montag führte eine brennende Rechaud-Kerze in Herisau zu einem Grossaufgebot der Feuerwehr. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.
Winterzeit: Einbrecher schlagen 35 Mal zu

Winterzeit: Einbrecher schlagen 35 Mal zu

Seit dem 1. November wurde im FM1-Land rund 35 Mal eingebrochen. Wird es abends früher dunkel, sind die Polizisten häufiger in den Quartieren unterwegs. Erfahre hier, wie du dich vor Diebstählen schützen kannst.
Jugendlicher stürzt mit Töff

Jugendlicher stürzt mit Töff

Ein 17-Jähriger stürzte am Sonntagmorgen bei einem Selbstunfall in Urnäsch. Der junge Mann zog sich unbestimmte Verletzungen zu.
Der erste Schnee ist da

Der erste Schnee ist da

Das FM1-Land ist, zumindest oberhalb von St.Gallen, in eine klitzekleine Puderzucker-Schicht gehüllt. Oberhalb von 500 Metern hat es zum ersten Mal diesen Winter geschneit. Schickt uns eure Schnee-Bilder!
Schlafenszeit für die «Nachtmenschen»

Schlafenszeit für die «Nachtmenschen»

Sie sind dann unterwegs, wenn andere tief und fest schlafen: Die «Nachtmenschen» in der TVO-Sendung «Mensche i de Ostschwiz». Bevor in der letzten Folge die Sonne aufgeht, erleben die drei Protagonisten noch Einiges.
Die Skisaison im FM1-Land ist eingeläutet

Die Skisaison im FM1-Land ist eingeläutet

Der Schnee ist da und mit ihm öffnen die ersten Skigebiete im FM1-Land ihre Bahnen und Pisten. Am kommenden Wochenende kann unter anderem auf dem Flumserberg auf die Ski. Die Hälfte der Bahnanlagen werden geöffnet.
Bei Nacht und Nebel auf dem Säntis

Bei Nacht und Nebel auf dem Säntis

In der zweiten Staffel von «Mensche i de Ostschwiz» dreht sich alles um «Nachtmenschen». Ein taxifahrender Landwirt, ein Fotograf und ein Grenzwächter haben eines gemeinsam: Sie sind dann unterwegs, wenn die Ostschweiz schläft.
Kaltfront: Jetzt kommt der Schnee

Kaltfront: Jetzt kommt der Schnee

Mit einer Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze bis am Sonntagabend auf 800 bis 1000 Meter; in der Nacht auf Montag schneit es bis auf 600 bis 800 Meter hinunter. 
Sparen in AR: «Eine schwierige Situation»

Sparen in AR: «Eine schwierige Situation»

Appenzell Ausserrhoden hat finanzielle Schwierigkeiten. Nun sind unpopuläre Sparmassnahmen geplant, um das Zehn-Millionen-Defizit wieder auszugleichen. 
40 Millionen Franken für neues Kinderspital

40 Millionen Franken für neues Kinderspital

Das Ostschweizer Kinderspital in St.Gallen soll für den geplanten Neubau von den Kantonen Thurgau und Ausserrhoden Darlehen von insgesamt rund 40 Millionen Franken erhalten. Die beiden Regierungen haben diesem Vorgehen zugestimmt.
Rega rettet 7 Menschen am Säntis

Rega rettet 7 Menschen am Säntis

Von Montagabend bis Dienstagabend flog die Rega fünf Rettungseinsätze für insgesamt sieben Wanderer am Säntis. Zwei Personen waren abgestürzt und wurden ins Spital geflogen. Fünf weitere Personen waren unabhängig voneinander blockiert und alarmierten die Rega.
Ruhige Halloween-Nacht für Polizei

Ruhige Halloween-Nacht für Polizei

Die Strolche in der Ostschweiz haben sich in der Halloween-Nacht ruhig verhalten. Die Kantonspolizeien waren mit erhöhtem Aufgebot präsent und konnten so einige Lausbuben anhalten. Nebst einigen wenigen Sachbeschädigen wurde vor allem Eier eingesammelt.