Zwei Favoriten-Filme ausgezeichnet

Zwei Favoriten-Filme ausgezeichnet

Der Animationsfilm "Ma vie de Courgette“, der Anfang Jahr mit einer Oscar-Nominierung für Aufsehen sorgte, ist am Freitagabend im Genfer Bâtiment des Forces Motrices mit drei Schweizer Filmpreisen ausgezeichnet worden. Darunter als bester Spielfilm.
Schweizer Filmpreis: Schon zwei Preise für «Die Göttliche Ordnung»

Schweizer Filmpreis: Schon zwei Preise für «Die Göttliche Ordnung»

Im Bâtiment des Forces Motrices in Genf hat die 20. Verleihung der Schweizer Filmpreise begonnen. Der erste Quartz geht an Rachel Braunschweig für ihre Nebenrolle in der politischen Komödie «Die Göttliche Ordnung».

«Ma vie de Courgette» als bester Schweizer Spielfilm ausgezeichnet

Der Anfang Jahr für einen Oscar nominierte Animationsfilm «Ma vie de Courgette» ist zum besten Schweizer Spielfilm 2017 gekürt worden.
Schweizer Oscar-Nacht in Genf

Schweizer Oscar-Nacht in Genf

Am (heutigen) Freitag wird im Genfer Bâtiment des Forces Motrices der höchste Filmpreis für Schweizer Filmschaffende vergeben. Zu den Favoriten im Rennen um den Quartz gehören die politische Komödie «Die Göttliche Ordnung» und der Animationsfilm «Ma vie de Courgette».
Gute Texte gegen schlechtes Wetter in Mainz

Gute Texte gegen schlechtes Wetter in Mainz

In Mainz soll ein Kunstprojekt Passanten bei Regen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Kommunikationsdesign-Studenten der Johannes Gutenberg-Universität haben am Freitag an 31 Plätzen in der Stadt kurze Texte gesprüht, die nur bei Nässe sichtbar werden.
Gorillaz mit neuem Album

Gorillaz mit neuem Album

Die virtuelle Cartoon-Band Gorillaz von Britpop-Pionier Damon Albarn und Comic-Zeichner Jamie Hewlett hat ihr erstes Album seit sechs Jahren angekündigt. «Humanz» erscheint am 28. April.
Tanzcompanie verwandelt «Moonlight» in Kurzfilm

Tanzcompanie verwandelt «Moonlight» in Kurzfilm

Die renommierte New Yorker Tanzcompanie Alvin Ailey hat dem preisgekrönten Drama «Moonlight» eine tänzerische Hommage gewidmet. Drei Tänzer stellen in dem zweiminütigen Clip die Entwicklung des Protagonisten Chiron in einer Choreographie zum Film-Soundtrack nach.
Set, Game, Beat mit DJ Federer

Set, Game, Beat mit DJ Federer

Plant hier Roger Federer etwa seine zweite Karriere? Zumindest macht der Schweizer hinter den Plattentellern mindestens so eine gute Figur wie auf dem Tennisplatz.
Disney-Chef verrät Details zu «Star Wars»

Disney-Chef verrät Details zu «Star Wars»

Erst Mitte Dezember kommt die Sternenkrieger-Saga «Star Wars: Die letzten Jedi» in die Kinos. Doch Disney-Vorstandschef Bob Iger gibt jetzt schon einige Details über Episode VIII preis.
X-27: Landesausstellung auf dem Flugplatz Dübendorf geplant

X-27: Landesausstellung auf dem Flugplatz Dübendorf geplant

2027 soll auf dem Gelände des Flugplatzes Dübendorf ZH die nächste Landesausstellung stattfinden - genau 25 Jahre nach der Expo.02. Diese Idee lanciert der Verein «X-27 Rendez-vous der Schweiz», hinter dem mehrheitlich ehemalige Expo.02-Macher stehen.
Ausstellung auf Schloss Prangins

Ausstellung auf Schloss Prangins

Die Arbeit von 1860 bis in unsere Tage steht im Fokus einer neuen Ausstellung des Schweizerischen Nationalmuseums. Bis zum 15. Oktober werden im Schloss Prangins VD ein paar hundert Fotos zum Thema gezeigt.
Komitee gebildet zur Rettung des Hauses von Charles-Ferdinand Ramuz

Komitee gebildet zur Rettung des Hauses von Charles-Ferdinand Ramuz

Das Haus La Muette in Pully VD, wo Charles-Ferdinand Ramuz von 1939 bis 1947 gelebt und gearbeitet hat, soll in ein Museum und drei Mietwohnungen umgebaut werden. Ein Komitee aus Fachleuten möchte aber den Lebens- und Arbeitsraum des Autors als Ganzes konservieren.
Übersetzungspreis für Bielerin

Übersetzungspreis für Bielerin

Der Preis der Leipziger Buchmesse in der Sparte Übersetzung geht an die gebürtige Bielerin Eva Lüdi Kong für die Übertragung des Buchs «Die Reise in den Westen» von einem anonymen Verfasser aus dem Chinesischen. Dies teilte die Jury am Donnerstag mit.
Saxofonist Bruno Spoerri erhält den Swiss Jazz Award 2017

Saxofonist Bruno Spoerri erhält den Swiss Jazz Award 2017

Der in Basel geborene Saxofonist Bruno Spoerri (81) erhält den Swiss Jazz Award 2017. Die Organisatoren der zum elften Mal vergebenen Auszeichnung haben ausnahmsweise keine Publikumsabstimmung organisiert, sondern sich für eine direkte Jurierung entschieden.
Spin-off von «Spider-Man» mit zwei Heldinnen geplant

Spin-off von «Spider-Man» mit zwei Heldinnen geplant

Das US-Filmstudio Sony dringt weiter ins «Spider-Man»-Universum vor. Wie «The Hollywood Reporter» berichtet, ist ein Drehbuch in Arbeit, das sich um die beiden Heldinnen Silver Sable und Black Cat dreht.
Kreml will Rückzug des Einreiseverbots für ESC-Kandidatin

Kreml will Rückzug des Einreiseverbots für ESC-Kandidatin

Der Kreml hat die ukrainische Regierung aufgerufen, ihr Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa zuückzunehmen. Die Entscheidung, die Sängerin nicht zum Eurovision Song Contest (ESC) nach Kiew zu lassen, sei «extrem ungerecht und schädlich».
Drei Stunden Liebeslieder in Lederhosen

Drei Stunden Liebeslieder in Lederhosen

Österreichs selbst ernannter «Volks-Rock'n'Roller» Andreas Gabalier gab beim Tournee-Auftakt in Mannheim alles. «Wahnsinn, danke - das fühlt sich an wie eine grosse Familie», rief er am Ende den mehr als 2200 Besuchern zu.
Brie Larson spielt erste US-Präsidentschaftskandidatin Woodhull

Brie Larson spielt erste US-Präsidentschaftskandidatin Woodhull

Vom Monsteraffen-Abenteuer in den Präsidentschaftswahlkampf: Oscar-Preisträgerin Brie Larson, derzeit in «Kong: Skull Island» im Kino zu sehen, soll die Hauptrolle im Politdrama «Victoria Woodhull» übernehmen.
Haim Saban enthüllt Walk of Fame-Stern

Haim Saban enthüllt Walk of Fame-Stern

Haim Saban, Medienunternehmer und Produzent, hat nun einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Das müsse wohl eine Verwechslung sein - «wie der Oscar-Patzer» -, dass er nun inmitten von Hollywoodgrössen geehrt werde, scherzte Saban am Mittwoch bei der Feier.
Thurgauer Dialekt ist gar nicht so schlimm

Thurgauer Dialekt ist gar nicht so schlimm

Grell, spitz und kehlig. Der klassische Ostschweizer Dialekt beschert der Region keine grossen Sympathien im restlichen Teil der Deutschschweiz. Die Bündner und Berner haben's da besser. Ein spannendes Experiment von Adrian Leemann, Sprachwissenschaftler in Lancaster, spricht den Thurgauer Dialekt frei. In Teilen. 
 
Radio FM1
 
FM1Today – People