52 OASG-Zelte für den guten Zweck

52 OASG-Zelte für den guten Zweck

Viele wollten nur noch nach Hause nach dem OpenAir St.Gallen. Doch Natalina Haller und Leo Rüdiger kamen noch lange nichts ins Bett. Sie haben Zelte für Menschen auf der Flucht gesammelt.
Openair Frauenfeld an US-Konzern verkauft

Openair Frauenfeld an US-Konzern verkauft

Der US-Konzern Live Nation hält neu eine Mehrheit der Aktien des Openair Frauenfeld. Der bisherige Präsident Wolfgang Sahli gibt seine Mehrheitsbeteiligung ab.
Dreimal so viele Zeckenbisse am OASG

Dreimal so viele Zeckenbisse am OASG

Das braucht man nun wirklich nicht - neben einem Kater auch noch einen Zeckenbiss nach dem OpenAir St.Gallen. Diesmal hat es gleich dreimal so viele Festivalbesucher erwischt wie im letzten Jahr. 
Das grosse Aufräumen am OpenAir

Das grosse Aufräumen am OpenAir

Einige Campingstühle stehen verlassen im Stroh, kaputte Pavillons wippen im Wind und ein Regenschirm fliegt durch die Luft. Das OpenAir St.Gallen ist vorbei und das grosse Aufräumen hat begonnen. Rund 200 Tonnen Abfall sind liegen geblieben - verhältnismässig sehr wenig für ein Festival dieser Grösse.
So entgiftest du nach dem Festival

So entgiftest du nach dem Festival

Viel Alkohol, ungesundes Essen und wenig Schlaf: Festivals wie das OASG sind kräftezehrend. 7 Entschlackungstage können dabei helfen, den Körper zu regenerieren - und ein paar überschüssige Pfunde loszuwerden. Eine Ernährungsexpertin zeigt, wie's funktioniert.
«Gummistiefel sind doch irgendwie sexy»

«Gummistiefel sind doch irgendwie sexy»

Sogar Campino von «Die Toten Hosen» wunderte sich über die Standhaftigkeit am «Schlammgallen». Wir haben den OpenAir-Besuchern auf die Füsse geschaut. Hier eine kleine Gummistiefel-Parade.
So schlammig-schön war das OASG

So schlammig-schön war das OASG

Und schon wieder ist es vorbei, das OpenAir St.Gallen 2017. Die 41. Ausgabe wird als klassisches OpenAir St.Gallen in die Geschichtsbücher eingehen: Rockige Bands, super Stimmung und viel, ganz viel Schlamm.
Aufbruchstimmung im Sittertobel

Aufbruchstimmung im Sittertobel

Nun ist es vorbei. «Biffy Clyro» haben als letzter Act ihr Konzert auf der Sitterbühne beendet. Die letzten Festivalliebhaber verlassen nun das Gelände. Viele gingen jedoch schon vorher los. Am Ausgang Ost musste man zeitweise anstehen.
Die Sondersendung zum OpenAir

Die Sondersendung zum OpenAir

Vorbei ist nicht vorbei: Das TVO-Team war während der vier OpenAir-Tage im Sittertobel und fasst in einer halbstündigen Sendung das OASG 2017 zusammen.
Ein OASG ohne Zwischenfälle

Ein OASG ohne Zwischenfälle

Das 41. OpenAir St.Gallen neigt sich dem Ende zu. Es war ein OASG ohne schlechte Nachrichten, mit typischem St.Galler Wetter und vielen hübschen Impressionen. Die Mediensprecherin des OpenAirs ist mit dem Ablauf durchaus zufrieden.
«Der Dreck gehört einfach dazu»

«Der Dreck gehört einfach dazu»

Sie hat genau so Tradition wie der Schnitzelbrot-Stand oder das erste Konzert am Sonntagmorgen - die «Stars & Stripes-Rutsche». Wenn es am Schlammgallen mal wieder geregnet hat, dann wird sie von den mutigen Festivalbesuchern in Betrieb genommen.
Grosses Kino auf der kleinen Bühne

Grosses Kino auf der kleinen Bühne

Die Campfire Stage liegt inmitten von Zelten, aus ihr kommen sanfte Gitarrenklänge. Die Menschen rundherum plaudern oder lauschen den harmonischen Klängen. Daneben prasselt ein Feuer zum Grillieren.
Hier werden die Openair-Besucher sauber

Hier werden die Openair-Besucher sauber

Einmal wieder richtig sauber werden, das ist für viele OpenAir- Gänger am Samstag ein Muss. In der Bäderwelt Säntispark in Abwil können sie ein wenig entspannen. Die Migros ist auf den Ansturm von dreckigen Gummistiefeln vorbereitet.
«Wir sind in der Heimat des Schlamms aufgewachsen»

«Wir sind in der Heimat des Schlamms aufgewachsen»

Die vierköpfige britische Popband Bastille war eines der Highlights am Samstagabend im Sittertobel und ist den FM1-Hörern wohlbekannt. Ihr neuster Hit heisst Glory. FM1-Wachmacher-Moderatorin Nadja Bischof hat die vier Jungs getroffen.
Friedliche Stimmung am Samstagabend

Friedliche Stimmung am Samstagabend

Kein Regen, dafür umso mehr Spass! Der Samstagabend im Sittertobel war dank Beth Ditto und Alt-J gemütlich und doch voller Energie. Die ersten Bilder gibt's hier.
Der Samstag im Tobel

Der Samstag im Tobel

Ohne Regen ist die Stimmung im Sittertobel angenehm und fröhlich. Das Konzert von Pegasus war gut besucht und alle freuen sich schon auf den Abend mit den Highlights: Bears Den, Alt-J und Bastille. Hier ein paar Stimmungsbilder - einfach weil es so schön ist.
Diese Familien lassen sich das Openair nicht entgehen

Diese Familien lassen sich das Openair nicht entgehen

Im Sittertobel feiern alle Generationen - auch Familien. Die einen wagen sich um ersten Mal ins Sittertobel, die anderen sind echte Openair-Profis.
«Rock'n'Roll ehr Wixxer!»

«Rock'n'Roll ehr Wixxer!»

Das 41. OpenAir St. Gallen hat allerhand grosse Namen und tolle Konzerte im Angebot. Dass am Samstagmittag das Zelt der Sternenbühne rammelvoll ist und die Leute jeden Song mitsingen ist aber doch aussergewöhnlich. Wir waren bei «Knöppel» mittendrin und schrien mit.
Hurra, es ist wieder Schlammgallen

Hurra, es ist wieder Schlammgallen

Es ist schlammig im Sittertobel, Gummistiefel das Beste, was man tragen kann. Aber das tut der Festival-Laune keinen Abbruch. Die ersten Konzerte wurden gefeiert und die Stimmung ist grossartig.
«Du fühlst dich wie ein Arschloch»

«Du fühlst dich wie ein Arschloch»

Am Freitagabend hatten «Die Toten Hosen» ihr Konzert am OASG. Vorab stellte sich Gitarrist «Breiti» den Fragen von FM1-Wachmacher-Moderatorin Nadja Bischof. Er erzählt von 48-Stunden-Parties, brennender Leidenschaft, Latino-Musik und nervigen Interview-Fragen.
 
Entscheid
Kein Tram für die Stadt St.Gallen
In der Stadt St.Gallen gibt es keine Tramlinie. Die Busse sollten für die kommenden 20 bis 25 Jahre reichen, glauben Stadt und Kanton. 
Newsletter abonnieren
Top-Video
Radio FM1
 
FM1today auf twitter
ostjob.ch
Wochenendtipps
Motorsport, Kühe und 90er-Hits
Dieses Wochenende kannst du Kühe schauen oder zu 90er-Musik die Sau rauslassen. Hier kommen unsere 11 Tipps.
Wer braucht das?
Eine Hautcreme für 3500 Franken?
Die Schweizer, die spinnen! Der neuste Schrei: Eine Schweizer Gesichtscreme aus Alpenrosen für stolze 3500 Franken. 
Muskelkraft
St.Galler ist ein «Ninja Warrior»
Michael Rindisbacher trainiert täglich in St.Gallen. Seine Muskeln haben ihn bei «Ninja Warrior» weit gebracht.
St.Gallen/Frauenfeld
«Sie waren wie zwei Engel»
Seit zwei Wochen sucht Barbara Sprenger eine Frau, die sie mitten in der Nacht von Frauenfeld nach St.Gallen gefahren hat.
7 Tipps für einen besseren Schlaf
Wer kennt es nicht? Morgens klingelt der Wecker, und du fühlst dich, wie von einer Walze überfahren. So kannst du das ändern.
Kristallhöhlen-Mord
Nicht alle Beweise sind verloren
Der Kristallhöhlen-Doppelmord ist verjährt, das Beweismaterial vernichtet. Der Schriftsteller des Romans Kristallhöhle ist entsetzt.
Wiesn
Teste dein Oktoberfest-Wissen
Die Dirndl werden wieder hervorgekramt und es fliesst massweise Bier. Das 184. Oktoberfest ist im Gange. Was weisst du über die Wiesn?
O'zapft is
Karte: Oktoberfeste im FM1-Land
Wir zeigen dir, wo du auch im FM1-Land zu ein paar Mass Bier schunkeln kannst. 
Für diese 11 Sachen ist man nie zu alt
Wir werden mit jedem Tag älter, da lässt sich nichts machen. Doch es gibt Dinge im Leben, die ändern sich nie. Hier unsere Favoriten.
Schlagerparade mit «Flower-Tower»
Die Schlagerparade Chur ist neu in den Händen von Esra Buchli  von «77 Bombay Street». Die neue Route ärgert Gastronomen.