Strombatterien in den Alpen nicht auf Hochtouren

Strombatterien in den Alpen nicht auf Hochtouren

Die neuen Schweizer Mega-Pumpspeicherkraftwerke in den Alpen gehen später in Betrieb als geplant. Technische Probleme an den hochkomplexen und Milliarden von Franken teuren Anlagen sind der Grund dafür, aber auch die tiefen Preise am Markt.
Mann im Laufental BL erschossen

Mann im Laufental BL erschossen

Im Laufental im Kanton Basel-Landschaft ist am Montagvormittag ein Mann erschossen worden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.
Fast 300'000 Besucher an Badenfahrt

Fast 300'000 Besucher an Badenfahrt

Am ersten Wochenende haben fast 300'000 Personen das Volksfest Badenfahrt in Baden AG besucht. Der Vorrat an Tagespässen reichte nicht aus, sodass zeitenweise Festpässe von anderen Tagen ausgegeben werden mussten.
Kein Zweitwohnungsschock in Graubünden

Kein Zweitwohnungsschock in Graubünden

Die Bauwirtschaft im Wallis und Graubünden hat zwar unter den Folgen der Zweitwohnungsinitiative gelitten. Die von den Initiativ-Gegnern 2012 angekündigte Katastrophe und der «Ruin der Berggebiete» blieb jedoch aus.
Thurgau entscheidet sich für E-Voting der Post

Thurgau entscheidet sich für E-Voting der Post

Der Kanton Thurgau möchte das E-Voting-System der Post einführen. In einem ersten Schritt sollen Auslandthurgauer elektronisch abstimmen und wählen können.
Noah und Mia sind die beliebtesten Vornamen

Noah und Mia sind die beliebtesten Vornamen

Sie ist wieder da - die Hitparade der beliebtesten Vornamen der Schweiz. Bei den Knaben wurden 2016 die meisten Neugeborenen Noah genannt, bei den Mädchen gab es am häufigsten eine Mia. Die Ostschweiz liegt bei den Namen im Trend.
Pfister will die CVP aus der «Beliebigkeit» führen

Pfister will die CVP aus der «Beliebigkeit» führen

Mit «CVP 2025» will Parteipräsident Gerhard Pfister seiner Partei ein bürgerlich-soziales Profil verpassen und sie organisatorisch auf Vordermann bringen. Sie soll sich stärker gegen die FDP abgrenzen. Die Delegiertenversammlung befindet am Samstag über die Pläne.
Tessin verliert grössten Gletscher

Tessin verliert grössten Gletscher

Es war ein ungünstiger Sommer für den Basòdinogletscher. Ein weiteres Jahr des immer schnelleren Schwindens, das Naturforscher Giovanni Kappenberger seit 25 Jahren verfolgt. In rund 20 Jahren dürfte der Gletscher Geschichte sein.
Mia und Noah sind weiterhin die beliebtesten Vornamen

Mia und Noah sind weiterhin die beliebtesten Vornamen

Gewisse Vorlieben halten sich hartnäckig: Auch im vergangenen Jahr haben in der Schweiz neugeborene Mädchen und Buben am häufigsten die Namen Mia und Noah erhalten. Dies zeigt die Vornamen-Hitparade 2016.
SVP-Politiker erntet 12-Kilo-Kohlrabi

SVP-Politiker erntet 12-Kilo-Kohlrabi

Der Thurgauer SVP-Kantonsrat und Hobby-Gärtner Jürg Wiesli hat am Samstag einen 12,65 Kilo Kilogramm schweren Kohlrabi wägen lassen - und damit den Schweizer Rekord geknackt. 
Drei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug am Sanetschpass im Wallis

Drei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug am Sanetschpass im Wallis

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Region Sanetschpass im Kanton Wallis sind am Sonntagmittag drei Personen ums Leben gekommen, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Das Flugzeug aus dem Seeland stürzte oberhalb von Savièse auf eine Alp ab.
Pro Velo schmiedet mit TCS eine Velo-«Allianz» für Gegenvorschlag

Pro Velo schmiedet mit TCS eine Velo-«Allianz» für Gegenvorschlag

Ausgerechnet mit dem TCS schmiedet Pro Velo eine Zusammenarbeit, um dem Gegenvorschlag für die von Pro Velo im Parlament mitgetragene Velo-Initiative zum Durchbruch zu verhelfen. Pro Velo und der TCS bestätigten am Sonntag entsprechende Medienberichte.
Steinschlag in der Grimselregion fordert sechs Verletzte

Steinschlag in der Grimselregion fordert sechs Verletzte

Im Berner Oberland sind am Sonntag bei einem Steinschlag sechs Wanderer verletzt worden, einer von ihnen schwer. Die beiden Wandergruppen waren am rechten Ufer des Gelmersees im Grimselgebiet unterwegs, als sie von den Steinen getroffen wurden.
Insolvenz von Air Berlin verschärft Konkurrenz am Himmel

Insolvenz von Air Berlin verschärft Konkurrenz am Himmel

Nach der Insolvenz von Air Berlin werden Billig-Airlines versuchen, sich neue Märkte in Zentraleuropa und vor allem in Deutschland zu erschliessen. Das verschärft den Wettbewerb. Profitieren dürften die Kunden.
Nestlé vor US-Gericht wegen Vorwürfen zum Wassergeschäft

Nestlé vor US-Gericht wegen Vorwürfen zum Wassergeschäft

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé sieht sich in den USA einer Sammelklage zum Wassergeschäft ausgesetzt. Wie das «Wall Street Journal» in seiner Samstagsausgabe berichtet, haben elf Kunden wegen der Marketing-Aktivitäten der Mineralwassermarke «Poland Spring» geklagt.
Laut dem Seco-Chefökonom hat die Schweiz zu wenig Mut für Reformen

Laut dem Seco-Chefökonom hat die Schweiz zu wenig Mut für Reformen

Der Chefökonom im Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), Eric Scheidegger, hat in einem Interview den Reformstau in der Schweizer Politik beklagt. Seit den 1990er-Jahren habe es keine nennenswerten Reformen mehr geben.
Feuer in Vereinslokal in Zug beeinträchtigt Schienenverkehr

Feuer in Vereinslokal in Zug beeinträchtigt Schienenverkehr

In einem Vereinslokal in Zug ist am frühen Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Der Dachstock brannte lichterloh, als die Feuerwehr eintraf. Personen wurden keine verletzt. Wieso das Feuer ausbrach, wird noch untersucht.
Auffahrkollision in Muttenz BL fordert drei verletzte Personen

Auffahrkollision in Muttenz BL fordert drei verletzte Personen

Auf der A2 bei Muttenz BL hat sich am Samstagabend ein Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. Drei Personen wurden verletzt. Der Unfallverursacher war alkoholisiert.
St.Galler Nationalrat will E-Voting verbieten

St.Galler Nationalrat will E-Voting verbieten

E-Voting soll in der ganzen Schweiz verboten werden. Dies wollen der St.Galler FDP-Nationalrat Marcel Dobler und sein Luzerner Nationalratskollege Franz Grüter von der SVP. Beide haben entsprechende Vorstösse angekündigt.
Konservative feiern Bruder Klaus

Konservative feiern Bruder Klaus

Nach dem offiziellen Staatsakt zum 600. Geburtstag von Bruder Klaus im Frühling haben am Samstag konservative Kreise in Flüeli-Ranft OW eine weitere Gedenkfeier für den Eremiten durchgeführt. Festredner waren alt Bundesrat Christoph Blocher und Bischof Vitus Huonder.