Cassis stellt sich erstmals nach der Wahl den Medien

Cassis stellt sich erstmals nach der Wahl den Medien

Der neugewählte Bundesrat Ignazio Cassis hat sich am Mittwochmittag den Fragen der Medien gestellt. Er kündigte an, als Bundesrat bei seiner wirtschafts- und gesellschaftsliberalen Haltung zu bleiben.
Modekette Tally Weijl will im Online-Handel aufholen

Modekette Tally Weijl will im Online-Handel aufholen

Zalando, H&M oder Zara - grosse Modegeschäfte setzen längst auf den weltweiten Online-Handel. Nun will sich auch die Basler Modekette Tally Weijl stärker am Internet orientieren. Auch auf Kosten von Ladenschliessungen.
Tessiner ziehen mit Ballonen zum Bundeshaus

Tessiner ziehen mit Ballonen zum Bundeshaus

Nach dem Sieg «ihres» Ignazio Cassis bei der Bundesratswahl sind etwa hundert Tessiner FDP-Mitglieder mit roten und blauen Ballonen durch die Stadt Bern zum Bundeshaus gezogen.
So reagiert das Netz auf Cassis

So reagiert das Netz auf Cassis

Wir haben einen neuen Bundesrat! Das wird ordentlich gefeiert und kommentiert. Wir haben für dich die besten Reaktionen aus Twitter, Facebook & Co. gesammelt.
Tessiner freuen sich über ihren neuen Bundesrat

Tessiner freuen sich über ihren neuen Bundesrat

Schätzungsweise hundert Tessiner FDP-Mitglieder haben in einem Berner Restaurant mit Jubelschreien auf die Wahl von Ignazio Cassis in den Bundesrat reagiert.
Forscher stellen spezielle Fotofalle für flinke Wiesel vor

Forscher stellen spezielle Fotofalle für flinke Wiesel vor

Forschende der ZHAW haben eine neue Fotofalle entwickelt, um den Bestand bedrohter Wieselarten in der Schweiz leichter zu erfassen. Beim Auswerten der Fotos können interessierte Freiwillige helfen. Hermelin und Mauswiesel finden in der Schweiz immer weniger geeignete Lebensräume.
Grosse Freude und hohe Erwartungen im Tessin

Grosse Freude und hohe Erwartungen im Tessin

Die Freude über einen eigenen Bundesrat ist gross im Tessin. Selbst bei Politikern, die Ignazio Cassis politisch nicht nahe stehen. Die Erwartungen an ihn sind hoch.Er soll in Bundesbern Verständnis für die Probleme des Tessins wecken - vor allem auch in Bezug auf die Grenzgänger.
Drohnen für die Suche nach Vermissten

Drohnen für die Suche nach Vermissten

Dank Spezialkameras und einer schlauen Software können sich Drohnen künftig auch bei schlechten Lichtverhältnissen orientieren und sicher fliegen. Das System von Zürcher Forschenden könnte die Suche nach Vermissten erleichtern.
Stadler-Chef Spuhler übergibt Chefposten an Thomas Ahlburg

Stadler-Chef Spuhler übergibt Chefposten an Thomas Ahlburg

Peter Spuhler tritt bei seinem Schienenfahrzeughersteller Stadler kürzer: Auf Anfang 2018 übergibt er den Chefposten an seinen Stellvertreter Thomas Ahlburg. Als Verwaltungsratspräsident konzentriert er sich künftig auf Strategie, Übernahmen und Kundenpflege.Mit der Stabsübergabe per 1.
Peter Spuhler tritt als CEO ab

Peter Spuhler tritt als CEO ab

Peter Spuhler übergibt sein CEO-Amt bei Stadler Rail an Thomas Ahlburg. Spuhler bleibt aber weiterhin Verwaltungsratspräsident des Thurgauer Unternehmens.
Ignazio Cassis geht als Favorit in die Bundesratswahl

Ignazio Cassis geht als Favorit in die Bundesratswahl

Die Schweiz bekommt einen neuen Bundesrat oder eine neue Bundesrätin. Die Vereinigte Bundesversammlung bestimmt am heutigen Mittwochvormittag die Nachfolge von Aussenminister Didier Burkhalter (FDP), der Ende Oktober zurücktritt.
Neun Personen bei Wohnungsbrand aus Haus evakuiert

Neun Personen bei Wohnungsbrand aus Haus evakuiert

Ein Wohnungsbrand in der Stadt Luzern hat ein Mehrfamilienhaus in der Nacht auf Mittwoch unbewohnbar gemacht. Neun Personen wurden evakuiert, zwei davon mussten über eine Leiter gerettet werden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar.
Cassis ohne Störmanöver in den Bundesrat gewählt

Cassis ohne Störmanöver in den Bundesrat gewählt

Ignazio Cassis wird der 117. Bundesrat. Die Bundesversammlung hat den Tessiner Arzt am Mittwoch im zweiten Wahlgang mit 125 von 244 gültigen Stimmen in die Landesregierung gewählt.Dort ersetzt er Didier Burkhalter, der Ende Oktober zurücktritt. Die Bundesratswahl lief ohne Störmanöver ab.
Cassis gewählt im 2. Wahlgang

Cassis gewählt im 2. Wahlgang

Beim zweiten Wahlgang für die Nachfolge von Bundesrat Didier Burkhalter hat Ignazio Cassis das absolute Mehr erreicht. Er erhielt 125 von 244 Stimmen. Der Liveticker zum Nachlesen.
250 Arbeitsplätze bei Rockwell Automation in Gefahr

250 Arbeitsplätze bei Rockwell Automation in Gefahr

Im Aargau droht rund 250 Angestellten der Verlust des Arbeitsplatzes. Der Arbeitnehmerverband Angestellte Schweiz meldet, die Firma Rockwell Automation überlege sich, rund die Hälfte der etwa 500 Stellen in der Schweiz abzubauen.Rockwell selber will diese Zahlen vorerst nicht bestätigen.
Leuthard zu Trump: «Patriot kann man auch im UNO-System sein»

Leuthard zu Trump: «Patriot kann man auch im UNO-System sein»

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag in ihrer Rede vor der UNO-Generalversammlung in New York spontan auf US-Präsident Donald Trump reagiert. Auch als Patriotin glaube sie an eine starke UNO, rief sie in den Saal.
Chancen für Cassis stehen gut

Chancen für Cassis stehen gut

Einen Tag vor der Bundesratswahl haben am Dienstag im Bundeshaus die letzten Hearings mit den drei FDP-Kandidaten stattgefunden. An der Ausgangslage hat sich wenig geändert: Ignazio Cassis gilt nach wie vor als Favorit.
Unfall mit Güterwagen legt Berninalinie der Rhätischen Bahn lahm

Unfall mit Güterwagen legt Berninalinie der Rhätischen Bahn lahm

Ein Unfall mit einem Güterwagen hat am Dienstagmorgen die Berninastrecke der Rhätischen Bahn (RhB) lahm gelegt. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Der Unterbruch dauert voraussichtlich bis Freitagabend.

250 Arbeitsplätze bei Rockwell Automation in Gefahr

Im Aargau droht rund 250 Angestellten der Verlust des Arbeitsplatzes: Der Arbeitnehmerverband Angestellte Schweiz meldet, das US-Unternehmen Rockwell Automation überlege sich, rund die Hälfte der etwa 500 Stellen in der Schweiz abzubauen. Betroffen sein soll die Produktion in Aarau.
Ausstellung: Aus dem Rhein gefischt

Ausstellung: Aus dem Rhein gefischt

«Aus den Augen, aus dem Sinn», wird manches ins Wasser geworfen. Das Historische Museum Basel stellt nun mannigfaltige Fundstücke aus dem Rhein in geschichtliche Zusammenhänge. Eine am Dienstag präsentierte Sonderausstellung überspannt 50 Millionen Jahre.