Bundesrat will gegen gefälschte Medikamente vorgehen

Bundesrat will gegen gefälschte Medikamente vorgehen

Der Bundesrat sagt Medikamentenfälschern den Kampf an. Gegen sie soll in Zukunft verdeckt ermittelt werden können. Zudem sollen auf Medikamentenschachteln Sicherheitsmerkmale angebracht werden können, um sie wie Banknoten vor Fälschung zu schützen.
Nach wie vor gute Aussichten für Schweizer Baubranche

Nach wie vor gute Aussichten für Schweizer Baubranche

Der Boom in der Schweizer Baubranche dürfte auch im laufenden Quartal anhalten. Der von der Credit Suisse und dem Schweizerischen Baumeisterverband (SBV) ermittelte Bauindex verharrt auf rekordhohen 144 Punkten.
Greencross International gibt Schweizer Sektion Schuld an Bankrott

Greencross International gibt Schweizer Sektion Schuld an Bankrott

Green Cross International (GCI) ist quasi bankrott. Sie ist nicht mehr in der Lage, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Die Schuld dafür gibt die NGO der Schweizer Sektion unter Führung von Nationalrat Martin Bäumle.
Nur noch ein Abo für Swisscom-Kunden

Nur noch ein Abo für Swisscom-Kunden

Fünf Jahre nach der Einführung Infinity-Handyabos krempelt die Swisscom ihre Struktur für Bündelabos um. Neu führt der «Blaue Riese» das Baukastenprinzip ein. Damit können Kunden ihre Bausteine aus Handy, TV, Internet und Festnetztelefonie selber zusammenstellen.
Galenica steigt mit Merfen in Wundversorgungs-Markt ein

Galenica steigt mit Merfen in Wundversorgungs-Markt ein

Die Gesundheitsgruppe Galenica steigt in den Wundversorgungs-Markt ein. Sie übernimmt die Schweizer Traditionsmarken Merfen und Vita-Merfen von GSK Consumer Healthcare Schweiz. Dabei prüft sie eine Wiederaufnahme des 2014 eingestellten Vertriebs der Vita-Merfen-Salbe.
Veruntreute Gelder belasten ABB-Ergebnis mit 100 Millionen Dollar

Veruntreute Gelder belasten ABB-Ergebnis mit 100 Millionen Dollar

Der Technologiekonzern ABB hat kriminelle Aktivitäten bei seiner südkoreanischen Niederlassung entdeckt. Laut einer derzeitigen Schätzung werden diese Unterschlagung und Veruntreuung von Geldern die Ergebniszahlen 2016 mit rund 100 Millionen Dollar belasten.
Obligatorischer Infotag soll mehr Frauen in die Armee locken

Obligatorischer Infotag soll mehr Frauen in die Armee locken

Angesichts von Rekrutierungsproblemen soll die Armee mehr Frauen anziehen. Der Kommandant Heer, Daniel Baumgartner, wünscht sich, dass junge Frauen obligatorisch an einen Informationstag gehen müssen. Er denkt zudem über Lockerungen bei der Rekrutenschule nach.
Nationalratskommission will den Arbeitnehmerschutz lockern

Nationalratskommission will den Arbeitnehmerschutz lockern

Die Wirtschaftskommission des Nationalrates (WAK) will den Arbeitnehmerschutz lockern. Sie hat drei parlamentarischen Initiativen zugestimmt. Diese fordern Ausnahmen von der Pflicht zur Arbeitszeiterfassung und den Regeln zu Höchstarbeitszeit sowie Ruhezeiten.
Schweiz will bei der Luftverschmutzung die Schraube anziehen

Schweiz will bei der Luftverschmutzung die Schraube anziehen

Die Schweiz will bei der Luftverschmutzung die Schraube anziehen und die Feinstaubbelastung weiter reduzieren. Die entsprechende Verordnung soll dieses Jahr mit strengeren Massnahmen verschärft werden.
Ständeratskommission lehnt Billag-Initiative einstimmig ab

Ständeratskommission lehnt Billag-Initiative einstimmig ab

Radio und Fernsehen sollen weiterhin über Gebühren finanziert werden. Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Ständerates (KVF) hat sich einstimmig gegen die Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren» ausgesprochen.
Kanton Bern würde Peter Hans Kneubühl nicht verhungern lassen

Kanton Bern würde Peter Hans Kneubühl nicht verhungern lassen

Der Hungerstreik des inhaftierten Bieler Rentners, Peter Hans Kneubühl, ist für Behörden und Psychiatrie im Kanton Bern eine heikle Angelegenheit. Notfalls würde der Kanton Bern Kneubühl aber zwangsernähren.
900 Modelle warten am Auto-Salon Genf auf 700'000 Besucher

900 Modelle warten am Auto-Salon Genf auf 700'000 Besucher

Der diesjährige Automobil-Salon Genf will das Publikum mit 148 Neuheiten von 180 Ausstellern anlocken. Auf das Publikum warten aber auch Raritäten wie etwa das Traumauto des zweifachen Formel-1-Weltmeisters der 70er-Jahre, Emerson Fittipaldi.
Genf erleichtert Anerkennung von Sans-Papiers

Genf erleichtert Anerkennung von Sans-Papiers

Der Kanton Genf erleichtert die Anerkennung für Sans-Papiers und kämpft zugleich gegen Schwarzarbeit. Das innovative Programm mit dem Namen «Papyrus» wird auch vom Staatssekretariat für Migration des Bundes unterstützt.
Menschen mit Information vom Verlassen ihrer Heimat abhalten

Menschen mit Information vom Verlassen ihrer Heimat abhalten

Mit einer TV-Serie will das Staatssekretariat für Migration Nigerianer davon abhalten, in die Schweiz zu reisen. Die Filmcrew kommt aus Nigeria, das Geld für das Projekt aus der Schweiz. Es ist eines von zahlreichen Sensibilisierungsprojekten.
Konjunktur hilft im Kampf gegen starken Franken

Konjunktur hilft im Kampf gegen starken Franken

Der Schweizer Franken ist jüngst erneut erstarkt: Seit Ende Januar schaffte es der Euro-Franken-Wechselkurs kaum mehr über die Marke von 1,07 Franken. Die Ökonomen der Grossbank UBS rechnen aber damit, dass sich der Wechselkurs auch ohne Hilfe der SNB erholen kann.
Gericht: Beschwerden gegen Zürcher Tramdeal wären abzuweisen

Gericht: Beschwerden gegen Zürcher Tramdeal wären abzuweisen

Den Beschwerden von Stadler Rail und Siemens gegen die Auftragsvergabe durch die VBZ für 70 neue Trams an den Konkurrenten Bombardier kommt keine aufschiebende Wirkung zu. Das hat das Verwaltungsgericht Zürich am Dienstag mitgeteilt.
Bedingte sechsmonatige Freiheitsstrafe für Basler IS-Unterstützer

Bedingte sechsmonatige Freiheitsstrafe für Basler IS-Unterstützer

Die Bundesanwaltschaft hat einen IS-Unterstützer aus dem Kanton Basel-Landschaft mit einem Strafbefehl zu einer bedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Der Mann hatte auf seinen Mobilgeräten unzählige Gewaltvideos, die er auch im Internet verbreitete.
«VS 1» ist das teuerste Kontrollschild der Schweiz

«VS 1» ist das teuerste Kontrollschild der Schweiz

Das Walliser Autonummer «VS 1» ist bereits 21 Tage vor dem Ende der Versteigerung das teuerste Kontrollschild der Schweiz. Am Dienstag wurden 150'000 Franken dafür geboten.
Zahl der unterstützten Flüchtlinge wächst 2015 kräftig

Zahl der unterstützten Flüchtlinge wächst 2015 kräftig

Die steigenden Flüchtlingszahlen hinterlassen deutliche Spuren in der Sozialhilfe. 2015 wurde im Vergleich zum Vorjahr ein Drittel mehr Personen aus diesem Bereich finanziell unterstützt.
In Snowparks verunfallen jedes Jahr über 4400 Wintersportler

In Snowparks verunfallen jedes Jahr über 4400 Wintersportler

In der Schweiz verletzten sich jedes Jahr über 4400 Skifahrer und Snowboarder in einem Snowpark. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) hat ein Video zur Unfallverhütung ausgearbeitet. Auch für Freerider hat sie Tipps abgegeben.