Galenica wächst stärker als der Markt

Galenica wächst stärker als der Markt

Der Berner Gesundheitsdienstleister Galenica hat im ersten Jahr nach dem Börsengang den Umsatz deutlich gesteigert. Das Wachstum betrug 6,8 Prozent, die Verkäufe kamen damit auf 3,21 Milliarden Franken zu stehen. Die Ergebnisprognose bestätigte der Konzern.
Geberit kann beim Jahresumsatz leicht zulegen

Geberit kann beim Jahresumsatz leicht zulegen

Der Sanitärtechnikkonzern Geberit hat 2017 ein leichtes Wachstum beim Umsatz erzielt. Der Nettoumsatz nahm um 3,5 Prozent auf 2,908 Milliarden Franken zu.
Meyer Burger mit besserer Auftragslage

Meyer Burger mit besserer Auftragslage

Der in der Krise steckende Solarindustriezulieferer Meyer Burger hat im letzten Geschäftsjahr den Verlust leicht reduziert und den Umsatz etwas gesteigert. Die Auftragslage ist ebenfalls besser.
Initianten dulden Judenhass auf Schawinski

Initianten dulden Judenhass auf Schawinski

Auf der Facebook-Seite der No-Billag-Initianten haben Nutzer antisemitische Äusserungen veröffentlicht. Trotz Protest bleiben die beanstandeten Passagen tagelang öffentlich einsehbar.
Durchbruch im Kampf gegen Varroa-Milbe erzielt

Durchbruch im Kampf gegen Varroa-Milbe erzielt

Im Kampf gegen die für grosse Verluste bei den Bienenvölkern verantwortliche Varroa-Milbe ist offenbar ein Durchbruch gelungen. Eine Universität in Deutschland hat eine wirksame Substanz gegen den Parasiten gefunden.
Swisscom vermeldet Ende der Panne

Swisscom vermeldet Ende der Panne

Die Panne bei den Swisscom-Geschäftskunden ist gemäss dem Telekommunikationsunternehmen behoben. Die Analyse der letzten Tage habe ergeben, dass in der Lieferantensoftware Fehler vorgelegen seien, hiess es bei Swisscom.
Grippe zwingt viele Schweizer ins Bett

Grippe zwingt viele Schweizer ins Bett

In der Schweiz müssen nach wie vor viele Menschen wegen der Grippe das Bett hüten. Am stärksten betroffen ist die Bevölkerung in der Westschweiz, im Tessin und in Graubünden. Am häufigsten erkranken Kleinkinder bis vier Jahre. Die Anzahl Grippefälle ist weiter im Anstieg.
«Es ist wichtig, über Pornos zu reden»

«Es ist wichtig, über Pornos zu reden»

Nachdem Pornhub für FM1Today eine grosse Statistik über das Nutzungsverhalten seiner Userinnen und User herausgegeben hat, haben wir uns mit einer Sexualpädagogin darüber unterhalten. Sie erklärt, wie der Konsum von Pornos die Jugendlichen verändert und rät den Eltern, sich mit Pornos auseinanderzusetzen.
Bundesrat erhöht Benzinpreis im 2024

Bundesrat erhöht Benzinpreis im 2024

Der Bundesrat hat die Projekte für den Autobahn-Ausbau der nächsten Jahre offengelegt. Bei der Planung stellte sich heraus, dass vorerst keine Benzinpreis-Erhöhung nötig ist. An den 4 Rappen wäre die Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrs-Fonds (NAF) beinahe gescheitert.
Politik blockiert zweites Schutzgebiet für Indische Löwen

Politik blockiert zweites Schutzgebiet für Indische Löwen

Es ist ein besonderes Verhältnis, das der Zoo Zürich zu seinen Indischen Löwen hat. Die ersten beiden Tiere kamen 1991 nach Zürich, als Geschenk der indischen Regierung anlässlich des 700-Jahr-Jubiläums der Eidgenossenschaft.
Braunbärin Fränzi feiert im Tierpark Goldau ihren 35. Geburtstag

Braunbärin Fränzi feiert im Tierpark Goldau ihren 35. Geburtstag

Die syrische Braunbärin Fränzi, die im Natur- und Tierpark Goldau lebt, ist am Mittwoch mit einer Geburtstagstorte überrascht worden. Das Bärenweibchen feierte seinen 35. Geburtstag - es ist damit die älteste Bärin des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms.
Vom Winde verweht: Dach blockiert SBB-Gleis in Oensingen

Vom Winde verweht: Dach blockiert SBB-Gleis in Oensingen

Ein vom Sturm «Evi» weggerissenes Dach eines Unterstandes auf dem Gelände des Zeughauses in Oensingen SO hat am Mittwochmittag einen Strommasten und die Stromleitung der SBB beschädigt. Das Dach blieb auf den Gleisen liegen.Personen wurden nicht verletzt. Eine Windböe erfasste kurz nach 12.
Jagd nach Diktatoren-Geldern bei der UBS endet mit Verurteilung

Jagd nach Diktatoren-Geldern bei der UBS endet mit Verurteilung

Ein österreichischer Unternehmensberater forderte von der UBS stolze 170 Milliarden Franken. Er gab an, im Auftrag eines Erben des indonesischen Ex-Präsidenten Sukarno zu handeln. Das Zürcher Bezirksgericht glaubte ihm nicht.
Ältere Menschen sollen Strom sparen

Ältere Menschen sollen Strom sparen

In Haushalten von älteren Menschen besteht gemäss einer Nationalfonds-Studie ein beträchtliches Energiesparpotenzial. Insbesondere für Einfamilienhausbesitzer ist aber die Finanzierbarkeit einer Sanierung problematisch.
Migros-Gruppe steigert Umsatz

Migros-Gruppe steigert Umsatz

Die Migros-Gruppe hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 1 Prozent auf 28,0 Milliarden Franken gesteigert. Im Detailhandel allein wuchs die Migros um 0,9 Prozent auf 23,5 Milliarden Franken, wie sie am Mittwoch mitteilte. Sie bleibt damit Marktführerin vor Coop.
Beschlagnahmte Rinder geschlachtet

Beschlagnahmte Rinder geschlachtet

Von den 31 Rindern, die der Veterinärdienst des Kantons Luzern im Dezember auf Höfen im Luzerner Hinterland beschlagnahmt hat, sind mehrere eingeschläfert oder geschlachtet worden. Die restlichen Tiere sind noch in Obhut der Behörden.
Bundesrat unterstützt dritte Rosenberg-Röhre

Bundesrat unterstützt dritte Rosenberg-Röhre

Bis 2030 will der Bundesrat auf dem Nationalstrassennetz Erweiterungsprojekte im Umfang von rund 13,474 Milliarden Franken in Angriff nehmen. Mit dem Ausbauschritt 2019, den er am Mittwoch verabschiedet hat, will er 2,267 Milliarden investieren.
Bypass- und Schlauchmagen-OP vergleichbar

Bypass- und Schlauchmagen-OP vergleichbar

Zur Reduktion von starkem Übergewicht eignen sich sowohl die Magenbypass-Operation als auch der einfachere Schlauchmagen-Eingriff. Die Patientinnen und Patienten verlieren dabei langfristig etwa zwei Drittel ihres Übergewichts.
Autolenker im Aargau tödlich verletzt

Autolenker im Aargau tödlich verletzt

Bei einem Selbstunfall ist ein 28-jähriger Autolenker in der Nacht auf Mittwoch in Lupfig AG tödlich verunfallt. Der Tscheche fuhr im Dorf geradeaus über einen Kreisel, kollidierte mit einer Strassenlampe und prallte in eine Hauswand.
Banken schröpfen Kunden bei den Währungskursen

Banken schröpfen Kunden bei den Währungskursen

Kauft jemand Fremdwährungen, langen die Schweizer Banken tüchtig zu. Nicht nur an den Gebühren verdienen sie, auch bei den Wechselkursen verlangen sie hohe Aufschläge.Das fand der Internet-Vergleichsdienst moneyland.ch heraus.