Weniger Drogen am Flughafen Zürich

Weniger Drogen am Flughafen Zürich

220 Kilogramm Rauschgift haben der Zoll und die Kantonspolizei von Oktober bis Dezember am Flughafen Zürich sichergestellt. Das ist ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gefunden wurden die Drogen unter anderem in Fotokameras und Aufladegeräten.
TCS muss immer öfters helfen

TCS muss immer öfters helfen

Zugefrorene Autotüren und -schlösser oder Batteriepannen: Wegen des Wintereinbruchs sind beim Touring Club Schweiz (TCS) alleine am vergangenen Wochenende über 7'300 Hilferufe eingegangen. Das sind 2,5 Mal so viele wie an sonstigen Wintertagen.
Erbitterter Kampf um den Hund

Erbitterter Kampf um den Hund

Mit List und Pfefferspray kämpfte ein getrenntes Ehepaar aus dem Kanton Bern um den gemeinsamen Hund. Trotz Tätlichkeiten und einer Anzeige der Frau wird niemand verurteilt, weil sich das Paar auf eine Verfahrenseinstellung einigte. Dies entschied das Bundesgericht.
«Ein Nein wäre ein Nein zu unseren Freunden»

«Ein Nein wäre ein Nein zu unseren Freunden»

Die Abstimmung über die erleichterte Einbürgerung betrifft junge Ausländerinnen und Ausländer. Für die Jungparteien mit Ausnahme der Jungen SVP ist das ein Grund, sich im Abstimmungskampf zu engagieren. Sie plädieren für ein Ja am 12. Februar.
Erhebliche Lawinengefahr in der ganzen Schweiz

Erhebliche Lawinengefahr in der ganzen Schweiz

Während uns die Bise kräftig und kalt um die Ohren fegt, bläst sie auch den Schnee zünftig umher. Damit bringt der Wind auch eine grosse Gefahr mit sich: Lawinen lösen sich besonders schnell.
Zinsen auf Schweizer Privatkonten fast auf 0 Prozent

Zinsen auf Schweizer Privatkonten fast auf 0 Prozent

Die Zinssätze auf Schweizer Privatkonten sind weiterhin auf Talfahrt, wenn auch verlangsamt. So müssen viele Schweizer Bankkunden auf ihren Privatkonten auf einen Zins verzichten. Negativzinsen für private Sparer sind aber vorerst nicht zu erwarten.
Rund 500 misshandelte Kinder 2016

Rund 500 misshandelte Kinder 2016

486 Fälle von Kindesmisshandlung zählten die Kinderschutzgruppe und die Opferberatungsstelle des Kinderspitals Zürich im vergangenen Jahr. Das ist ein Anstieg von 16 Prozent gegenüber 2015. Die körperlichen Misshandlungen haben um ein Drittel zugenommen.
Leuthard warnt in WEF-Eröffnungsrede vor Einheitslösungen

Leuthard warnt in WEF-Eröffnungsrede vor Einheitslösungen

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat an ihrer Eröffnungsrede am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos vor Einheitslösungen für die heutigen Probleme gewarnt.«Wir müssen uns vom Gedanken 'One fit for all' verabschieden», sagte sie.
Moon & Stars gibt neue Acts bekannt

Moon & Stars gibt neue Acts bekannt

Imagine Dragons, Jamiroquai und Gotthard - dieses drei Bands werden am Moon & Stars in Locarno im Sommer zusätzlich zu den schon bekannten Acts auf der Bühne stehen. Das haben die Organisatoren bekannt gegeben.
Sempach erhält Wakkerpreis 2017

Sempach erhält Wakkerpreis 2017

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Luzerner Kleinstadt Sempach mit dem Wakkerpreis 2017 aus. Das Städtchen habe seine Ortskerne sorgfältig weiterentwickelt und sich damit für die Förderung der Baukultur eingesetzt, wird die Ehrung begründet.
Kritische junge Schweizer Moslems

Kritische junge Schweizer Moslems

Junge religiöse Schweizer Moslems orientieren sich kaum an Imamen in Moscheen, an Internet-Predigern oder an in der Öffentlichkeit prominent auftretenden muslimischen Organisationen. Eine Studie zeigt, dass sie ihre Religion individuell und kritisch interpretieren.
Volksinitiative für eine starke Pflege

Volksinitiative für eine starke Pflege

Der Pflege soll nicht mehr länger das Image eines Hilfsberufs anhaften. Der Berufsverband der Pflegenden hat am Dienstag eine Volksinitiative für eine «starke» Pflege lanciert. Damit will er Druck machen auf die Politik und den drohenden Pflegenotstand verhindern.
Nur wenige wechseln die Krankenkasse

Nur wenige wechseln die Krankenkasse

Trotz dem durchschnittlichen Prämienanstieg von 5,8 Prozent haben laut dem Internetvergleichsdienst comparis.ch nur wenige Versicherte ihre Krankenkasse gewechselt. Nur 684'000 oder 8,3 Prozent haben sich für eine neue Krankenkasse entschieden.
Fünf Gebäude bei Grossbrand zerstört

Fünf Gebäude bei Grossbrand zerstört

Bei einem Grossbrand im Dorf Villars-sous-Mont nahe von Bulle FR sind am Montagabend fünf Gebäude komplett zerstört worden. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Drei Feuerwehrleute wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.
Shakira, Anne-Sophie Mutter und Forest Whitaker an WEF geehrt

Shakira, Anne-Sophie Mutter und Forest Whitaker an WEF geehrt

Drei Künstler, die sich für eine bessere Welt einsetzen, sind am Montag in Davos mit dem «Crystal Award» des Weltwirtschaftsforums (WEF) ausgezeichnet worden: Violinistin Anne-Sophie Mutter, Sängerin Shakira und Schauspieler Forest Whitaker.
Mann in Biel mit 700 Gramm Kokain im Körper festgenommen

Mann in Biel mit 700 Gramm Kokain im Körper festgenommen

In der Nähe von Biel haben Grenzwächter am vergangenen Samstag einen Mann angehalten, der insgesamt 70 Fingerlinge mit Kokain in sich trug. Das entspricht einer Menge von rund 700 Gramm.
Volksinitiative für ein Wallis ohne Grossraubtiere eingereicht

Volksinitiative für ein Wallis ohne Grossraubtiere eingereicht

Im Wallis ist am Montag eine kantonale Volksinitiative für ein «Wallis ohne Grossraubtiere» eingereicht worden. Die Initianten von CVP und CSP Oberwallis haben den Wolf, den Luchs und den Bär im Visier.
Genfer Luxusuhrenmesse im Zeichen des Autos

Genfer Luxusuhrenmesse im Zeichen des Autos

Innovationen rund ums Thema Auto sollen an der Genfer Luxusuhrenmesse den Motor für die Uhrenindustrie wieder auf Touren bringen. Die 27. Ausgabe des Salons Internationale Haute Horlogerie (SIHH) hat am Montag die Tore für fünf Tage geöffnet.
Schweiz will im Tourismus verstärkt mit China zusammen arbeiten

Schweiz will im Tourismus verstärkt mit China zusammen arbeiten

Die Schweiz und China haben das Jahr 2017 zum gemeinsamen Jahr des Tourismus erklärt. Neben gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen wollen die beiden Ländern insbesondere im Bereich der Marktforschung enger zusammenarbeiten.
WEF-Sicherheitsmassnahmen dürften erneut 9 Millionen Franken kosten

WEF-Sicherheitsmassnahmen dürften erneut 9 Millionen Franken kosten

Die Gewährleistung der Sicherheit rund um das diesjährige Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos dürfte erneut rund 9 Millionen Franken kosten. Bereits 2016 war das vereinbarte Kostendach von 8 Millionen Franken wegen der erhöhten Bedrohungslage überschritten worden.