Evakuationen nach Bombendrohung in Delsberg

Evakuationen nach Bombendrohung in Delsberg

Ein Bombenalarm hat am Sonntagabend während der Fasnachtsfeierlichkeiten in Delsberg JU für Aufregung gesorgt. Die Polizei sperrte vorübergehend Teile der Altstadt des jurassischen Hauptortes ab und evakuierte vier Restaurants.Gegen 22 Uhr wurde der Alarm aufgehoben.
Huldigung an Fasnachtskönig «Rabadan»

Huldigung an Fasnachtskönig «Rabadan»

Das Tessin steht momentan ganz im Zeichen der Fasnacht. Einer der Höhepunkte fand am Sonntagnachmittag statt: Der närrische Umzug zum 155. Jubiläum der «Rabadan» genannten Fasnacht in Bellinzona.
IS-Sympathisant verurteilt

IS-Sympathisant verurteilt

Die Bundesanwaltschaft hat einen in der Schweiz wohnhaften Mann zu einer bedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Er betrieb auf Facebook Propaganda für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).
Frau stirbt bei Brand in Schachen LU

Frau stirbt bei Brand in Schachen LU

Beim Brand eines Hauses im luzernischen Schachen ist in der Nacht auf Sonntag eine Frau ums Leben gekommen. Weshalb in dem Zweifamilienhaus ein Feuer ausgebrochen war, ist noch nicht bekannt, Ermittlungen wurden aufgenommen.
Schweizer Volk klar gegen Sion 2026

Schweizer Volk klar gegen Sion 2026

Vier Monate vor einer entscheidenden Abstimmung im Wallis hat die Olympiakandidatur Sion 2026 im Schweizer Volk offenbar wenig Rückhalt. In einer repräsentativen Umfrage lehnten 59 Prozent der Befragten das Projekt ab. 36 Prozent waren dafür.
Post-Chefin Ruoff räumt in Postauto-Affäre Fehler ein

Post-Chefin Ruoff räumt in Postauto-Affäre Fehler ein

In der PostAuto-Affäre hat sich am Sonntag erstmals Post-Chefin Susanne Ruoff ausführlich zu Wort gemeldet. In einem Interview räumte sie zwar Fehler ein, einen Rücktritt lehnte sie aber ab. Rückendeckung erhielt sie vom Aufseher des Bundes.
Taucher nutzen den Lioson-See zum Eistauchen

Taucher nutzen den Lioson-See zum Eistauchen

Der Lioson-Bergsee in der Nähe des Col des Mosses in den Waadtländer Voralpen wird von Tauchern im Winter zum Eistauchen genutzt. Sie tauchen bis in eine Tiefe von 15 Metern unter den mit einer dicken Eisschicht bedeckten See ab.
Demo in Bern wegen Krieg in Nordsyrien

Demo in Bern wegen Krieg in Nordsyrien

Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Bern gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien demonstriert. «Solidarität mit Afrin» lautete das Motto der Kundgebung, die nach einem Umzug durch die Innenstadt auf dem Bundesplatz endete.
Postauto: Viele ungeklärte Fragen

Postauto: Viele ungeklärte Fragen

Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr (BAV), warnt vor voreiligen Schuldzuweisungen im Buchhaltungsskandal bei Postauto. Die Verantwortung trügen die Geschäftsleitung, der Verwaltungsrat und die Revision gemeinsam, sagte er in einem Interview.
Verkäuferin schlägt Mann in die Flucht

Verkäuferin schlägt Mann in die Flucht

Eine Angestellte eines Basler Lebensmittelgeschäftes hat am frühen Freitagabend bei einem Überfall Mut bewiesen. Ein Mann war ins Geschäft eingetreten und forderte mit vorgehaltener Waffe Geld. Statt der Forderung nachzugeben, schlug die Frau auf ihn ein.
Berset und das grosse olympische Bild

Berset und das grosse olympische Bild

Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset unterhält sich mit der Nachrichtenagentur sda im House of Switzerland über die politische Kraft der Winterspiele in Südkorea.
Luzern: Sprayer verursachen Schäden

Luzern: Sprayer verursachen Schäden

Sie kommen in der Nacht und hinterlassen farbige Spuren: Unbekannte Sprayer haben binnen Wochenfrist in Rothenburg Schäden in der Höhe von mehreren tausend Franken angerichtet.
Schwarzfahrer werden härter bestraft

Schwarzfahrer werden härter bestraft

Wer in einem öffentlichen Verkehrsmittel ohne Billett unterwegs ist, wird ab April 2019 in einem nationalen Schwarzfahrer-Register erfasst. Wiederholungstäter sollen so konsequenter verfolgt werden. 
13-Jähriger verunfallt im Wallis tödlich

13-Jähriger verunfallt im Wallis tödlich

Ein 13-jähriger Jugendlicher aus dem Kanton Genf ist am Freitag im Walliser Skigebiet von Anzère tödlich verunglückt. Er war in einem Snow Park aus ungeklärten Gründen schwer gestürzt und hatte sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.
240 Liter Eistee für 34 Franken

240 Liter Eistee für 34 Franken

Neun Rappen für ein Antirutschpad (Lieferung inklusive), eine Kaffeemaschine für weniger als neun Franken - mit der richtigen Kombination von Gutscheinen und Rabatten kann extrem gespart werden. Das in den USA längst etablierte «Extreme Couponing» ist auch in der Schweiz angekommen.
Cina: «Keine Tabus» bei SRG-Reform

Cina: «Keine Tabus» bei SRG-Reform

SRG-Präsident Jean-Michel Cina hat in einem Zeitungsinterview die No-Billag-Initiative erneut abgelehnt, aber eingeräumt, dass das öffentliche Radio und Fernsehen reformiert werden müssen. «Es wird keine Tabus geben», sagte er der Walliser Zeitung «Le Nouvelliste».
Büro als Liebesnest: Teamleiter entlassen

Büro als Liebesnest: Teamleiter entlassen

In der baselstädtischen Verwaltung ist ein Teamleiter fristlos entlassen worden, nachdem er im Büro ein «Liebesnest» für sich und eine Aushilfe eingerichtet hatte. Er drängte zudem eine langjährige Mitarbeiterin zur Kündigung und überwachte diese mit einer Kamera.
Rekord, St.Galler Bratwurst und Nemo

Rekord, St.Galler Bratwurst und Nemo

Der 18-jährige Nemo schreibt Geschichte, die Bandmitglieder von Hecht haben die Augen beim Küssen geschlossen und Crimer widmet seinen Stein dem Rheintal - was die Stars nach der Preisverleihung an den Swiss Music Awards sonst noch so sagten, seht ihr in den Videos.
Die Stars laufen über den roten Teppich

Die Stars laufen über den roten Teppich

Es ist angerichtet. Rausgeputzt und reinspaziert sind die Stars an den Swiss Music Awards 2018 in Zürich. Heute Abend findet dort die Verleihung des Schweizer Musikpreises statt. Grosser Anwärter auf gleich drei Betonklötze ist Nemo.
Clariant bleibt eigenständig

Clariant bleibt eigenständig

Clariant-Chef Hariolf Kottmann sieht die Eigenständigkeit des Unternehmens nach dem Eintritt des saudi-arabischen Investors Sabic nicht gefährdet.