Lagerhalle in Pratteln in Flammen aufgegangen

Lagerhalle in Pratteln in Flammen aufgegangen

Eine Lagerhalle im Gewerbegebiet von Pratteln ist am Freitagabend in Flammen aufgegangen. Der Grossbrand loderte bis am frühen Morgen, ehe ihn die Feuerwehr löschen konnte. Nachbargebäude wurden evakuiert. Verletzt wurde niemand.
Die Street Parade ist gestartet

Die Street Parade ist gestartet

Zürich in Feierlaune: Ab heute Mittag tanzen wieder Hunderttausende Techno-Fans zu laut hämmernden Beats rund ums Seebecken. Die 26. Street Parade steht unter dem Motto «Love never ends» und will für Liebe, Friede, Freiheit und Toleranz werben.
Drei Vorschläge für Burkhalter-Nachfolge

Drei Vorschläge für Burkhalter-Nachfolge

Bei der FDP Schweiz sind drei Vorschläge für die anstehende Bundesratswahl eingegangen. Der Tessiner Nationalrat Ignazio Cassis, die Waadtländer Nationalrätin Isabelle Moret und der Genfer Staatsrat Pierre Maudet werden von ihren Kantonalparteien ins Rennen geschickt.
Lucerne Festival mit Richard-Strauss-Konzert eröffnet

Lucerne Festival mit Richard-Strauss-Konzert eröffnet

Mit drei Werken von Richard Strauss ist am Freitagabend das Lucerne Festival eröffnet worden. Das Publikum zeigte sich von der Darbietung des Lucerne Festival Orchestra erneut begeistert.Es war das zweite Mal, dass das Orchester zum Festivalauftakt von Riccardo Chailly dirigiert wurde.
Brand in Lagerhalle fordert Sachschaden

Brand in Lagerhalle fordert Sachschaden

Ein Brand in einer Lagerhalle in Pratteln BL ist am späten Freitagnachmittag glimpflich ausgegangen. Es wurde niemand verletzt. Der starke Rauch sei gemäss ersten Erkenntnissen keine Gefahr für Mensch und Umwelt.
Lucerne Festival mit Protestaktion und Rede eröffnet

Lucerne Festival mit Protestaktion und Rede eröffnet

Im KKL Luzern ist am Freitagabend das Lucerne Festival eröffnet worden. Bevor Festredner Iso Camartin sich zum Festival-Thema «Identität» äussern konnte, protestierten Kulturschaffende gegen Sparmassnahmen des Kantons Luzern.
Mildere Strafe für Solothurner Ex-Pfarrer

Mildere Strafe für Solothurner Ex-Pfarrer

Der Solothurner Ex-Pfarrer, der sich aus Hilfsbereitschaft und Naivität in den Drogenhandel hineinziehen liess, ist am Freitag mit einer Freiheitsstrafe von 24 Monaten bedingt bestraft worden. Das Zürcher Obergericht senkte damit die Bestrafung deutlich.
Den Pferden vom Quäl-Hof geht es besser

Den Pferden vom Quäl-Hof geht es besser

Die Pferde des mutmasslichen Tierquälers U.K. erholen sich zurzeit in Schönbühl bei der Armee. Der Armeetierarzt päppelt die Tiere auf, die teilweise gar nicht gesund aussehen.
Auto auf dem Brünigpass ausgebrannt

Auto auf dem Brünigpass ausgebrannt

Ein Auto ist am Freitagmorgen bei einem Aussichtspunkt auf dem Brünig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Eine technische Ursache steht für den Brandausbruch im Vordergrund.
Leuthard spricht in Kasachstan über Schweizer Energiesystem

Leuthard spricht in Kasachstan über Schweizer Energiesystem

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Freitag in Kasachstan die Expo 2017 unter dem Motto «Energie der Zukunft» besucht. Technologische Entwicklungen und politische Entscheide würden fundamentale Veränderungen im Energiesektor auslösen, sagte sie.
Selbstversorgungsgrad sinkt unter 50 Prozent

Selbstversorgungsgrad sinkt unter 50 Prozent

Schlechte Ernten im Ackerbau im vergangenen Jahr haben dazu geführt, dass der Netto-Selbstversorgungsgrad in der Landwirtschaft erstmals unter 50 Prozent liegt. Dies berichtet der statistische Dienst des Schweizer Bauernverbands Agristat auf der Basis von Schätzungen.
SBB muss Ausschreibungen auf Französisch übersetzen

SBB muss Ausschreibungen auf Französisch übersetzen

Im Streit um die sprachlichen Anforderungen bei öffentlichen Ausschreibungen der SBB hat das Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen einem Westschweizer Unternehmen Recht gegeben. Es kritisiert nur auf Deutsch verfasste Dokumente einer öffentlichen Ausschreibung.
Zürich rüstet sich für den Ansturm der Techno-Fans

Zürich rüstet sich für den Ansturm der Techno-Fans

Zürich macht sich bereit für eine Mega-Party: Hunderttausende Techno-Fans tanzen morgen wieder rund ums Seebecken. Die 26. Street Parade steht unter dem Motto «Love never ends» und soll wie immer für die Werte Liebe, Friede, Freiheit und Toleranz werben.
Betrug und zweifelhafte Geldtransfers in der Westschweiz

Betrug und zweifelhafte Geldtransfers in der Westschweiz

Eine im Wallis wohnhafte Frau hat Geldtransfers zwischen Schweizer Kunden und zweifelhaften ausländischen Dienstleistern abgewickelt. Sie ist bereits verurteilt worden.
72 Laibe uralten Käses in Grimentz

72 Laibe uralten Käses in Grimentz

Grimentz im französischsprachigen Val d'Anniviers im Unterwallis lockt im Sommer vor allem Wanderer, im Winter Schneesportler an. Nur die wenigsten von ihnen wissen, dass in einem Keller des 500-Seelen-Dorfes ein uralter Käseschatz lagert.
Reiche keltische Gräber in Sitten entdeckt

Reiche keltische Gräber in Sitten entdeckt

In Sitten VS sind beim Bau einer Tiefgarage reiche Gräber aus dem 1. Jahrtausend v. Chr. entdeckt worden. Die wertvollen Grabbeigaben wie Schmuck, Waffen und Geschirr weisen nach Einschätzung der Archäologen auf einen hohen sozialen Status der Bestatteten hin.
Keine Schuld bei Golfball-Treffer

Keine Schuld bei Golfball-Treffer

Der missglückte Abschlag eines heute 68-Jährigen auf dem Golfplatz Kyburg ZH, der im Gesicht eines anderen Spielers landete, hat keine strafrechtlichen Konsequenzen. Dies hat das Bundesgericht entschieden.
Polizei verhaftet «Päckli-Betrüger»

Polizei verhaftet «Päckli-Betrüger»

Die Zuger Polizei hat einen Verdächtigen verhaftet. Er soll hinter den Nachnahme-Betrugsfällen in der Schweiz stecken. Wieviel Geld der 40-jährige Schweizer mit seinem Trick ergaunert hat ist noch unklar.
Spielerisches Lernen in Informatik

Spielerisches Lernen in Informatik

Kinder hüpfen mit nummerierten Zetteln in der Hand in einem mit Kreide aufgemalten Parcours von Feld zu Feld. Was anmutet wie eine Partie Himmel und Hölle, ist womöglich der Informatik-Unterricht der Zukunft.
Staatsanwaltschaft klagt Winterthurer Imam an

Staatsanwaltschaft klagt Winterthurer Imam an

Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den äthiopischen Imam erhoben, der in einer Predigt in der Winterthurer An'Nur-Moschee öffentlich zur Tötung von Muslimen aufgerufen hatte. Sie beantragt eine bedingte Strafe.