Die Lawinengefahr ist weiterhin akut

Die Lawinengefahr ist weiterhin akut

Nachdem der Sturm Burglind zu grosser Lawinengefahr in weiten Teilen der Schweiz geführt hat, ist auch heute die Gefahr noch akut. Die Situation entspannt sich zwar, einige Strassen bleiben aber weiterhin gesperrt.
Casanova: «Will zuoberst mitmischen»

Casanova: «Will zuoberst mitmischen»

Gian Casanova aus Walenstadt steht auf dem Snowboard, seit er fünf Jahre alt ist. Derzeit ist er im B-Kader-Challenge-Team im Snowboard Alpin. Ende Dezember wurde er Zweiter am Night Open Flumserberg.
Pizolbahnen weisen Vorwürfe zurück

Pizolbahnen weisen Vorwürfe zurück

Während der Sturm «Burglind» wütete, sassen 25 Personen in Gondeln am Pizol fest. Haben die Pizolbahnen den Sturm unterschätzt? Die Verantwortlichen weisen diese Vorwürfe zurück.
«Die Tiere sind gescheiter als wir»

«Die Tiere sind gescheiter als wir»

Regula Signer, Wärterin im Wildpark «Peter und Paul» in St.Gallen, sass am Mittwoch wie auf Nadeln: Sturm «Burglind» entwurzelte Bäume und beschädigte die Gehege. Die Rothirsche wären beinahe geflohen. 
Thomas Hansjakob ist tot

Thomas Hansjakob ist tot

Der langjährige Erste Staatsanwalt des Kantons St.Gallen, Thomas Hansjakob, ist im Alter von 61 Jahren unerwartet an Herzversagen gestorben. Das teilt die Staatsanwaltschaft mit.
«Dirigent» zahlt Restaurant-Rechnungen nicht

«Dirigent» zahlt Restaurant-Rechnungen nicht

Ein Mann, der sich als Dirigent ausgibt, hat in St.Gallen zwei Restaurants geprellt. Nun warnt St.Gallen-Bodensee Tourismus in einem Rundmail verschiedene Gastro-Betriebe in der Region.
«Der FCSG kann sich in FC SRG umtaufen»

«Der FCSG kann sich in FC SRG umtaufen»

Matthias Hüppi holt seinen langjährigen SRF-Weggefährten Alain Sutter als Sportchef zum FC St.Gallen. Auf den sozialen Medien wird bereit gewitzelt, dass aus dem FCSG jetzt der FC SRG wird.
Vom Spieler und TV-Experten zum Sportchef

Vom Spieler und TV-Experten zum Sportchef

Wer Alain Sutter sagt, muss auch Fussball sagen. Der 49-jährige Berner hat sich ganz dem runden Leder verschrieben. Nach seiner Aktivkarriere und 20 Jahren als SRF-Experte versucht er sich nun als Sportchef beim FCSG.
Hirschkuh angefahren und geflüchtet

Hirschkuh angefahren und geflüchtet

In der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen ist in Bad Ragaz ein unbekanntes Fahrzeug mit einer Hirschkuh kollidiert. Der Fahrer oder die Fahrerin entfernte sich ohne Meldung an die Polizei von der Unfallstelle.
Stellt der FCSG seinen neuen Sportchef vor?

Stellt der FCSG seinen neuen Sportchef vor?

Der FC St.Gallen hat zu einer kurzfristig angesetzten Medienkonferenz eingeladen. Vermutlich gibt der Verein heute bekannt, wer neuer Sportchef werden wird.
Mehrere Einbruchdiebstähle in Wil

Mehrere Einbruchdiebstähle in Wil

Gestern Dienstag, 2. Januar, wurde in Wil in mehrere Liegenschaften eingebrochen. Unbekannte Täter haben unter anderem Schmuck und Bargeld entwendet und Sachschaden verursacht.
Stau am Ufer des Walensees

Stau am Ufer des Walensees

Wegen eines Unfalls zwischen Walenstadt und Weesen staute es am Mittwochnachmittag in Richtung Zürich. Autofahrer mussten zwischenzeitlich einen Zeitverlust von rund eineinhalb Stunden in Kauf nehmen.
Lastwagenkabine brennt bei Schweissarbeiten aus

Lastwagenkabine brennt bei Schweissarbeiten aus

Ein Mann führte Schweissarbeiten an einem Lastwagen aus, als die Kabine des LKWs in Brand geriet. Der Mann verletzte sich leicht, es entstand grosser Sachschaden.
Nicolo Paganini rutscht in Nationalrat nach

Nicolo Paganini rutscht in Nationalrat nach

Der Olma-Direktor Nicolo Paganini rutscht für Jakob Büchler in den Nationalrat nach. 30 Jahre Politik seien genug, sagt der CVP-Politiker. Paganini ist der erste Ersatz-Mann der CVP St.Gallen.
Marcel Dobler träumt von Olympia

Marcel Dobler träumt von Olympia

Der St. Galler FDP-Nationalrat und Spitzensportler Marcel Dobler verordnet der Schweiz eine Fitnesskur. Das viele «Staatsfett» müsse weg, meint der Unternehmer. Im Viererbob träumt der 37-jährige Anschieber von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen.
«Burglind» richtet hunderte Schäden an

«Burglind» richtet hunderte Schäden an

Stürmischer Start ins Jahr 2018: Am Mittwoch fegte Orkan «Burglind» mit Böenspitzen von bis zu 200 Stundenkilometern über die Schweiz. Alleine im FM1-Land gab es hunderte Schadensmeldungen. Niemand wurde verletzt. Die wichtigsten Geschehnisse in der Übersicht.
Der schwarze Schwan ist eine Bedrohung

Der schwarze Schwan ist eine Bedrohung

Kaum ein paar Tage hält sich der schwarze Schwan in der Gegend von Arbon auf und schon ist er eine Attraktion. Doch Vogelschützern macht dieser Gast keine Freude.
Waldspielgruppe kämpft gegen Vandalen

Waldspielgruppe kämpft gegen Vandalen

Feuer anzünden und spielen, das wollen die Kinder der Waldspielgruppe Grabs. Doch stattdessen müssen sie aufräumen. Seit über zwei Monaten zerstören Vandalen ihre Anlage. Eine Fotofalle soll die Täter jetzt abschrecken.
45 Minuten Stau auf A13

45 Minuten Stau auf A13

Auffahrunfall auf der Autobahn A13: Involviert sind vier Fahrzeuge bei Bad Ragaz in Fahrtrichtung Sargans. Die Überholspur ist blockiert. Es staut auf einer Länge von zehn Kilometern - die Wartezeit beträgt etwa eine Dreiviertelstunde.
Jack Sock veräppelt Belinda Bencic

Jack Sock veräppelt Belinda Bencic

Belinda Bencic befindet sich gerade am Hopman Cup in Perth. Während das SRF die St.Gallerin am Silvesterabend interviewt, bringt sie Spielkollege Jack Sock ordentlich aus dem Konzept. Hier geht's zum Video.