Leben ohne Treppenhaus

Leben ohne Treppenhaus

Gestern noch ging das Leben an der Oberwiesenstrasse 55 in Frauenfeld seinen normalen Gang. Doch dann gab es einen riesen Knall und innert Sekunden stürzte die Treppe des Wohnhauses ein. Eine schlaflose Nacht später sitzt der Schock bei den Bewohnern noch immer tief.
Arbeiter stürzt im Thurgau vier Meter von Leiter

Arbeiter stürzt im Thurgau vier Meter von Leiter

In der Thurgauer Gemeinde Langrickenbach hat sich am Mittwochvormittag ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Arbeiter fiel von einer Leiter und verletzte sich. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen.
Thurgauer Firma will 84 Stellen streichen

Thurgauer Firma will 84 Stellen streichen

Die IMI CCI AG in Balterswil plant den Abbau von 84 der aktuell 118 Arbeitsplätze. Die Firma stellt unter anderem Armaturen und Filter für Kraftwerke her.
«Der Welpe war ein Weihnachtsgeschenk»

«Der Welpe war ein Weihnachtsgeschenk»

Beim ausgesetzten Hund vom Wiler Weiher soll es sich um ein ungewolltes Weihnachtsgeschenk handeln. Solche Fälle sind laut dem Leiter des Tierheimes keine Seltenheit. An der gleichen Stelle fanden andere ausgesetzte Hunde den Tod.
Treppenhaus eines Hauses eingestürzt

Treppenhaus eines Hauses eingestürzt

An der Oberwiesenstrasse in Frauenfeld ist das Treppenhaus eines mehrstöckigen Hauses eingestürzt. Beim Einsturz ist niemand verletzt worden. Keiner der Bewohner hat sich zum Zeitpunkt des Einsturzes auf der Treppe aufgehalten.
Hurra, der Schnee ist da!

Hurra, der Schnee ist da!

Lange, sehr sehr lange mussten wir warten bis er uns endlich mit seiner Präsenz beehrte, dieser Schnee. Jetzt ist er da und bleibt auch noch ein Weilchen. Bis Donnerstag ist bis zu 30 Zentimeter Neuschnee möglich. Wie viel Schnee hat es bei euch gegeben? Ihr habt uns eure ersten Schneebilder geschickt.
Balkon-Brand durch Feuerwerk

Balkon-Brand durch Feuerwerk

Der Brand auf einem Balkon in Tägerwilen wurde durch ein Feuerwerk ausgelöst. Dies haben Ermittlungen ergeben. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Holzschopf brannte lichterloh

Holzschopf brannte lichterloh

In Romanshorn ist am Sonntag ein Holzschopf komplett abgebrannt. Eine Person wurde dabei verletzt und musste im Spital behandelt werden. 
Im Rheintal wurden Briefkästen gesprengt

Im Rheintal wurden Briefkästen gesprengt

Es war eine ziemlich ruhige Silvesternacht in der Ostschweiz und im Kanton Graubünden. Die Kantonspolizeien im FM1-Land mussten nur vereinzelt und wegen Ruhestörung oder übermässigem Alkoholkonsum ausrücken. Einzig im Rheintal haben sich zwei junge Männer einen gefährlichen Streich geleistet.
Hier darf nicht «gezöslät» werden

Hier darf nicht «gezöslät» werden

Mit dem Silvester kommt einmal mehr die Zeit der Hobby-Pyromanen. Ob Raketen oder Vulkane, zum Jahreswechsel wird so einiges verbrannt. Doch wo ist was erlaubt?
Elf der besten Ostschweizer Gourmet-Tempel

Elf der besten Ostschweizer Gourmet-Tempel

Du weisst noch nicht, wo dein nächstes Essen stattfinden soll? Elf Restaurants im FM1-Land mit gehobener Küche werden dir in diesem Artikel präsentiert. Wer weiss, vielleicht ist ja eines für dich dabei.
Die Ostschweiz ist im Kaufrausch

Die Ostschweiz ist im Kaufrausch

Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sind einige der umsatzstärksten Tage im Detailhandel. Kein Wunder platzte die Shopping Arena heute aus allen Nähten. Ob Umtausch oder Schnäppchenjagd, die meisten Leute haben jetzt Zeit, um einkaufen zu gehen.
Zwischen Verzweiflung und Dankbarkeit

Zwischen Verzweiflung und Dankbarkeit

In Weinfelden hat letzte Woche das Haus eines Schuhmachers gebrannt. Nach dem Brand ist die Familie Mente , die das Haus bewohnt hat, am Ende. Viel Zuversicht erhält sie durch Spenden und Hilfe aus der ganzen Stadt.
Deshalb musste die Polizei über Weihnachten ausrücken

Deshalb musste die Polizei über Weihnachten ausrücken

Schlägereien, Sprayereien, ein gekentertes Kajak, ein tödlicher Skiunfall in der Lenzerheide und ganz viele Wanderer im Appenzellerland - in der Ostschweiz war über die Festtage so einiges los. Die Kantonspolizeien ziehen ein Fazit.
Brandstifter in Amriswil gesucht

Brandstifter in Amriswil gesucht

Zwei Brände in einer Nacht: Unbekannte zündeten zuerst ein Auto an und legten anschliessend in einem Veloraum Feuer. Die Polizei sucht die Brandstifter.
Das Weihnachtswunder vom Untersee

Das Weihnachtswunder vom Untersee

Am Sonntag rettete die Kantonspolizei Thurgau eine 51-Jährige, deren Kajak gekentert war, vor dem Ertrinken. Dass die Geschichte ein gutes Ende genommen hat, ist dem Steckborner Michael Meni zu verdanken, der blitzschnell und richtig reagiert hat. Ein Weihnachtswunder der besonderen Art.
Die grössten Silvesterpartys im FM1-Land

Die grössten Silvesterpartys im FM1-Land

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu. Die einen macht's traurig, andere freut's. Grund zum Feiern hat man in beiden Fällen. Darum für euch heraus gesucht: Silvesterpartys im FM1-Land.
Frau im Untersee beinahe ertrunken

Frau im Untersee beinahe ertrunken

Die Kantonspolizei Thurgau rettete am Sonntag auf dem Untersee bei Steckborn eine Frau aus einem gekenterten Kajak. Ein Passant hatte die Frau im Wasser entdeckt. Sie war stark unterkühlt und wurde ins Spital gebracht.
Lieferwagen missachtet Vortritt

Lieferwagen missachtet Vortritt

Im thurgauischen Wittenwil hat ein Lieferwagen am Samstagnachmittag eine vortrittsberechtigte Frau übersehen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, dabei wurde die Lenkerin leicht verletzt.
Autofahrer mit 3,6 Promille erwischt

Autofahrer mit 3,6 Promille erwischt

Stark, sehr stark alkoholisiert war ein Mann mit seinem Auto in Güttingen TG unterwegs. Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau kontrollierte den 34-Jährigen am Donnerstagabend kurz vor 21 Uhr. Der Alkoholtest zeigte ein verrücktes Ergebnis.