Arboner Altstadt wird schöner und einspurig

Arboner Altstadt wird schöner und einspurig

Nach langem Hin und Her und einer einjährigen Testphase hat die Stadt Arbon entschieden, wie es mit der Verkehrsführung im Städtli weitergehen soll. Eine Neugestaltung und eine Einbahnstrasse sind geplant, allerdings wird alles etwas anders als in der Testphase vor zwei Jahren.
So aussergewöhnlich lief der Ticketverkauf noch nie

So aussergewöhnlich lief der Ticketverkauf noch nie

Paradoxe Situation beim Openair-Ticketvorverkauf: Während das OpenAir St.Gallen nicht ausverkauft ist, gehen die Tickets für das Openair Frauenfeld so schnell weg wie noch nie.
Verkehrschaos ist dank Schnee programmiert

Verkehrschaos ist dank Schnee programmiert

Ende März haben wir unsere Wintermäntel und Skihosen in den Winterschlaf geschickt. Letzte Woche mussten wir die warmen Kleider wieder hervorholen und sie sollten noch eine Weile vorne im Schrank bleiben - am Mittwoch schneit es erneut. Dies bringt Verkehrschaos mit sich, vor allem in Vorarlberg. Der Arlbergtunnel ist seit Montag gesperrt, der Pass wird ziemlich sicher verschneit.
Erdbeeren, Kirschen und Co. sind erfroren

Erdbeeren, Kirschen und Co. sind erfroren

Der Frost letzte Woche hat die Bauern das Bibbern gelehrt. Nicht nur zitterten sie vor Kälte, sondern auch vor Angst um ihre Ernte. Die Beeren- und Obstbauern traf es dabei mit am schlimmsten, die Erdbeer- und Kirschenernte wird dieses Jahr knapp ausfallen.
Mehrkosten für Arboner Sporthalle sind aufgeteilt

Mehrkosten für Arboner Sporthalle sind aufgeteilt

Der Neubau der Dreifachsporthalle Arbon war von mehreren Schadenfällen überschattet, die für die Sekundarschulgemeinde Arbon Mehrkosten von 2,57 Millionen Franken bedeuten. Obwohl sie rechtlich nicht müssten, beteiligen sich auch die Stadt Arbon und der Kanton an den Kosten.
Raduner-Areal: Ex-Besitzer soll Bodensanierung bezahlen

Raduner-Areal: Ex-Besitzer soll Bodensanierung bezahlen

Das Raduner-Areal am Bodensee in Horn, auf dem es im Sommer 2015 gebrannt hat, beschäftigt die Justiz seit Jahrzehnten. Streitpunkt: Wer soll die Bodensanierung des mit giftigen Chemikalien belastete Areals bezahlen? Nun hat das Bezirksgericht Arbon entschieden, dass der Ex-Besitzer die Sanierungskosten tragen muss, nicht der Kanton Thurgau.
Thurgauer Gemeinden gehen die Ärzte aus

Thurgauer Gemeinden gehen die Ärzte aus

In 40 Prozent der Thurgauer Gemeinden gibt es heute keinen Hausarzt mehr. Dies zeigt eine Umfrage in allen 80 Gemeinden des Kantons. Wegen des zunehmenden Ärztemangels droht in den nächsten Jahren eine Verschlechterung der medizinischen Versorgung.
«Vorgehen der Regierung ist respektlos»

«Vorgehen der Regierung ist respektlos»

Die Thurgauer Regierung hat den Bund dazu aufgefordert, die Thurgauer Potenzialgebiete korrekt in die Karte des Windenergie-Konzepts einzutragen. Damit ignoriere sie die Interessen der Bürgerschaft, finden zwei SVP-Politiker. Sie haben eine Einfache Anfrage an den Regierungsrat gerichtet.
Auto landet auf Bahngleis

Auto landet auf Bahngleis

Am Freitagmorgen ist es in Hefenhofen zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen gekommen. Eine Person wurde leicht verletzt. Weil das Auto auf dem Bahngleis landete, war die Linie Romanshorn-Arbon eingeschränkt.
Erb starb eines natürlichen Todes

Erb starb eines natürlichen Todes

Gemäss der Thurgauer Staatsanwaltschaft ist Ex-Konzernchef Rolf Erb eines natürlichen Todes gestorben. Dies ergaben die rechtsmedizinischen Untersuchungen. 
Monsterprozess zieht sich hin

Monsterprozess zieht sich hin

Das aufwendige Verfahren um eine Schmuggelbande, das im Februar 2017 in Kreuzlingen eröffnet wurde, wird sich in die Länge ziehen. Frühestens im März 2018 könne man mit den Urteilen für die 14 Angeklagten rechnen.
Familie Erb muss im August ausziehen

Familie Erb muss im August ausziehen

Bis Ende August hat die Familie Erb noch Zeit, um aus Schloss Eugensberg auszuziehen. Mit den Gläubigern wurde der Termin auf Anfang nächstes Schuljahr ausgehandelt. Das Schloss und die zugehörige Oldtimer-Flotte wird verkauft.
«Das Spiel soll einfach Freude machen»

«Das Spiel soll einfach Freude machen»

Er ist der Brettspiel-Zauberer vom Bodensee: Der 26-jährige Student Jon Duri Cajochen aus Horn im Thurgau hat ein Harry-Potter-Brettspiel erfunden. Gross rauskommen möchte er damit aber nicht unbedingt. Zurzeit ist ihm anderes wichtiger.
Mit Frauenfeld-Bahn kollidiert

Mit Frauenfeld-Bahn kollidiert

Ein Autofahrer übersah in Matzingen die Frauenfeld-Wil-Bahn als er die Geleise überquerte. Die Bahn erfasste das Auto des 67-Jährigen und er wurde verletzt.
Mit dem Auto in den Weiher gefahren

Mit dem Auto in den Weiher gefahren

Ein betrunkener Autofahrer ist am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Auto ins Retensionsbecken des Märstetter Weihers gefahren. Verletzt wurde dabei niemand.

«Miss-Wahl war für mich eine Zusatzlehre»

Anita Buri ist dank der Miss-Schweiz-Wahl ins Medienbusiness hineingerutscht. Die Miss Schweiz aus dem letzten Jahrtausend arbeitet heute selbständig. Wie die Schönheit noch immer ihr Leben bestimmt, erzählt sie im Interview. 
Thurgauer Wolf ist identifiziert

Thurgauer Wolf ist identifiziert

Ende Februar beziehungsweise anfangs März hat ein Wolf in den Kantonen Thurgau und Zürich mehrere Schafe gerissen. Nachdem das Tier in Zürich bereits identifiziert werden konnte, liegt nun auch die genetische Analyse für den Thurgau vor. 
Kälber und Hühner sterben bei Scheunenbrand

Kälber und Hühner sterben bei Scheunenbrand

In Bussnang ist am Mittwochabend ein Brand in einer Scheune ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Mehrere Kälber und zahlreiche Hühner kamen in den Flammen um. Der Sachschadens dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.
Jan Ullrich verkauft seine Villa

Jan Ullrich verkauft seine Villa

Wer drei Millionen Franken auf der Seite hat, kann sich jetzt die Villa von Ex-Radprofi Jan Ullrich krallen. Das Haus inklusive Pool und Riesengarage steht zum Verkauf. Am Bodensee ist Ullrich offenbar schon lange nicht mehr zuhause.
Baujagd im Thurgau wird verboten

Baujagd im Thurgau wird verboten

Als erster Kanton der Schweiz will der Kanton Thurgau die Baujagd mit Hunden auf Füchse und Dachse verbieten. Der Tierschutzverband wird eine entsprechende Initiative voraussichtlich zurückziehen.