Zwei Männer in Frankreich wegen möglicher Attentatspläne angeklagt

Zwei Männer in Frankreich wegen möglicher Attentatspläne angeklagt

Wegen mutmasslicher Attentatspläne sind in Frankreich am Samstag zwei Männer im Alter von 19 und 27 Jahren angeklagt und inhaftiert worden. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein.
Neuer Name für Mallorcas Party-Kiosk «Ballermann 6»

Neuer Name für Mallorcas Party-Kiosk «Ballermann 6»

Die berühmte Strandbude «Ballermann 6» an der Playa de Palma auf Mallorca bekommt ein neues Gesicht - und einen neuen Namen: Ab sofort prangt an der Front der Schriftzug «Beach Club Six».
Trump sagt Teilnahme am Korrespondenten-Dinner ab

Trump sagt Teilnahme am Korrespondenten-Dinner ab

US-Präsident Donald Trump hat seine Teilnahme am traditionellen Dinner der Korrespondenten im Weissen Haus abgesagt. Trump gab seine Entscheidung, die mit einer langen Tradition von US-Präsidenten bricht, am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt.Einen Grund nannte er nicht.
Perez neuer Parteichef der Demokraten

Perez neuer Parteichef der Demokraten

Die US-Demokraten haben am Samstag den Bürgerrechtsanwalt und früheren Arbeitsminister Tom Perez zu ihrem neuen Parteivorsitzenden gewählt.
Deutsche Polizei schiesst auf Mann nach Fahrt in Menschengruppe

Deutsche Polizei schiesst auf Mann nach Fahrt in Menschengruppe

Ein Autofahrer hat im südwestdeutschen Heidelberg am Samstag mehrere Fussgänger angefahren und ist mit einem Messer bewaffnet geflüchtet. Polizisten stoppten den Mann und schossen auf ihn.Der Autofahrer - ein 35 Jahre alter Deutscher - kam schwer verletzt in ein Spital und wurde dort operiert.
In Italien entsteht weitere Partei links von Renzis Demokraten

In Italien entsteht weitere Partei links von Renzis Demokraten

Die in Italien regierende Demokratische Partei (PD) hat sich gespalten. Mitglieder des linken Flügels sagten sich am Samstag aus Protest gegen den linksliberalen Kurs des früheren Ministerpräsidenten und Parteichefs Matteo Renzi vom PD los.
90 Franken für Mord an Kims Bruder

90 Franken für Mord an Kims Bruder

Eine der Verdächtigen im Mord am Halbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un glaubte nach eigenen Angaben, sie sei Teil eines Streichs für eine Fernsehsendung. Dafür erhielt sie umgerechnet 90 Franken.
Pompöses Fest für Simbabwes Präsident

Pompöses Fest für Simbabwes Präsident

Mit einer pompösen Feier hat Simbabwes autoritär regierender Präsident Robert Mugabe am Samstag seinen 93. Geburtstag gefeiert. Die Regierungspartei Zanu-PF organisierte das Fest nahe der zweitgrössten Stadt Bulawayo.
Polizei findet Waffenarsenal bei Mann

Polizei findet Waffenarsenal bei Mann

Die Polizei in Österreich hat bei einem 44-jährigen Mann diverse Waffen und grosse Mengen an Munition gefunden. Bei der Zwangsräumung seines Hauses in der Steiermark stiessen die Beamten nach Angaben vom Samstag im Keller auf ein ganzes Waffenarsenal.
Yildirim hofft auf Stärkung der Stabilität

Yildirim hofft auf Stärkung der Stabilität

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat zum Auftakt der Abstimmungskampagne für ein Ja seiner Landsleute bei der Verfassungsabstimmung im April geworben. Eine Zustimmung sei auch ein Ja zu einer stabilen, starken Türkei, sagte Yildirim.
UNO-Bericht zeigt Nordkoreas Tricks

UNO-Bericht zeigt Nordkoreas Tricks

Nordkorea umgeht nach Einschätzung der UNO die internationalen Sanktionen mit einem Geflecht aus Firmen in der ganzen Welt. Unterstützt werde das durch einen noch immer teilweise möglichen Zugang zum Bankensystem.
Kolumbiens Präsident hilft Mädchen bei Hausaufgaben

Kolumbiens Präsident hilft Mädchen bei Hausaufgaben

Diese Hilfe bei Hausaufgaben würden sich viele Schüler wünschen: Weil sie Fragen zur Arbeit der Regierung hatte, hat sich eine Achtjährige in Kolumbien direkt an Staatschef Juan Manuel Santos gewandt.
Mindestens zehn Tote nach Hotelbrand in Ostchina

Mindestens zehn Tote nach Hotelbrand in Ostchina

Bei einem Feuer in einem Hotel in Ostchina sind mindestens zehn Personen ums Leben gekommen. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, war der Brand laut ersten Ermittlungen am Samstagmorgen von Arbeitern verursacht worden.
Terrormiliz Fateh al-Scham bekennt sich zu Anschlägen in Homs

Terrormiliz Fateh al-Scham bekennt sich zu Anschlägen in Homs

Zu den Anschlägen in der syrischen Stadt Homs mit mehr als 40 Toten hat sich die Terrormiliz Fateh al-Scham bekannt. Fünf Selbstmordattentäter hätten die Gebäude des syrischen Staatssicherheit und des Militärgeheimdienstes in Homs attackiert.
Filmemacher beklagen «Fanatismus»

Filmemacher beklagen «Fanatismus»

Vor der Oscar-Verleihung haben die Regisseure der fünf nominierten fremdsprachigen Filme ein «Klima des Fanatismus und Nationalismus» in den USA und andernorts beklagt. Besonders bedauernswert sei, dass dieses Klima auch von den führenden Politikern erzeugt werde.
US-General Votel besucht Syrien

US-General Votel besucht Syrien

US-General Joseph Votel hat nach Angaben syrischer Rebellen das Bürgerkriegsland besucht. Der Befehlshaber der US-Streitkräfte im Nahen Osten versprach dabei, die USA würden künftige auch schwere Waffen an die Anti-Assad-Rebellen liefern.
US-Behörde sammelt Entwürfe für Mauer zu Mexiko

US-Behörde sammelt Entwürfe für Mauer zu Mexiko

Die US-Grenzschutzbehörde CBP hat zu einem Ideenwettbewerb für die von Präsident Donald Trump geplante Grenzmauer zu Mexiko aufgerufen. Die entsprechende Aufforderung solle bis zum 6. März veröffentlicht werden, kündigte Behörde am Freitag an.
Guatemalas Ex-Vizepräsidentin beschuldigt

Guatemalas Ex-Vizepräsidentin beschuldigt

Die USA verdächtigen zwei ehemalige Mitglieder der Regierung von Guatemala des Drogenhandels. Es handelt sich um die ehemalige Vize-Präsidentin von Guatemala, Roxana Baldetti, und den früheren Innenminister Mauricio Lopez.
Labour-Chef Corbyn will Brexit für Bürgerrechte nutzen

Labour-Chef Corbyn will Brexit für Bürgerrechte nutzen

Der britische Labour-Chef Jeremy Corbyn will den EU-Austritt Grossbritanniens nutzen, um die Verhältnisse in der Wirtschaft grundlegend zu verändern.
Bürgermeister von Rio schwänzt Karneval

Bürgermeister von Rio schwänzt Karneval

Fehlstart beim Karneval in Rio: Der neue, streng religiöse Bürgermeister von Rio de Janeiro, Marcelo Crivella, ist am Freitagabend nicht zur traditionellen Schlüsselübergabe an König Momo erschienen, mit der das Ereignis offiziell eröffnet wird.