2017 in Top Drei der wärmsten Jahre

2017 in Top Drei der wärmsten Jahre

Das Jahr 2017 gehört nach Feststellung der Weltwetterorganisation zu den drei wärmsten Jahren seit Beginn der Aufzeichnungen vor fast 170 Jahren. 2015, 2016 und 2017 sind die drei wärmsten Jahre gewesen, 2016 hält dabei den absoluten Rekord.
Liechtenstein zieht 5500 Reisepässe zurück

Liechtenstein zieht 5500 Reisepässe zurück

In den letzten drei Jahren wurden im Fürstentum Liechtenstein Reisepässe ausgestellt, die Probleme beim Passieren von E-Gates verursachen. Der Grund ist ein fehlerhaftes elektronisches Zertifikat auf einem Chip.
«Friederike» reisst zehn Menschen in den Tod

«Friederike» reisst zehn Menschen in den Tod

Der heftige Sturm «Friederike» hat in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Italien für Chaos gesorgt. Am Donnerstagnachmittag kam der Bahn-Fernverkehr in Deutschland landesweit zum Erliegen. Auch in den Niederlanden brach der Bahnverkehr zeitweilig zusammen.
Neuer Vorwurf: Ermittlungen gegen Spacey

Neuer Vorwurf: Ermittlungen gegen Spacey

Die britische Polizei ermittelt wegen eines weiteren mutmasslichen sexuellen Übergriffs gegen den US-Schauspieler und Regisseur Kevin Spacey, wie eine Sprecherin der Londoner Polizei der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag sagte.
Streit in deutscher SPD wird härter

Streit in deutscher SPD wird härter

Die Spannung steigt, der Ton wird schärfer: Am Sonntag muss ein SPD-Sonderparteitag entscheiden, ob die Sozialdemokraten in Deutschland erneut über eine grosse Koalition (GroKo) mit den Christdemokraten verhandeln. Der Ausgang der Abstimmung ist offen.
Mindestens 52 Tote bei Busunglück

Mindestens 52 Tote bei Busunglück

Bei einem schweren Busunglück im zentralasiatischen Kasachstan sind mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus mit 57 Menschen an Bord habe Feuer gefangen, 52 Passagiere seien gestorben, teilte der Zivilschutz am Donnerstag mit.
Syrien will türkische Jets abschiessen

Syrien will türkische Jets abschiessen

Syrien will türkische Jets abschiessen, sollten diese die von Kurden kontrollierte Enklave Afrin im Nordwesten des Landes bombardieren. Syrien werde einen Militäreinsatz als feindlichen Akt ansehen und ihm in angemessener Weise entgegentreten.
Emirates bestellt 36 Airbus-Flugzeuge

Emirates bestellt 36 Airbus-Flugzeuge

Die Zukunft des grössten Passagierflugzeugs der Welt, des Airbus A380, ist gesichert: Die Fluggesellschaft Emirates hat insgesamt 36 der doppelstöckigen Maschinen beim europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern geordert, wie Emirates am Donnerstag in Dubai mitteilte.
Brauereien hoffen nach Absatzrückgang WM

Brauereien hoffen nach Absatzrückgang WM

Die deutschen Brauer haben im regenreichen Jahr 2017 weniger Bier verkauft. Rund 94 Millionen Hektoliter wurden nach einer Schätzung des Deutschen Brauer-Bunds verkauft.
Deutsche Bahn stellt Fernverkehr wegen Orkantief «Friederike» ein

Deutsche Bahn stellt Fernverkehr wegen Orkantief «Friederike» ein

Der heftige Sturm «Friederike» hat in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Italien für Chaos gesorgt. Am Donnerstagnachmittag kam der Bahn-Fernverkehr in Deutschland landesweit zum Erliegen. Auch in den Niederlanden brach der Bahnverkehr zeitweilig zusammen.
Klare Kante bringt Erfolge gegen Populisten

Klare Kante bringt Erfolge gegen Populisten

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat am Donnerstag ihren Jahresbericht vorgestellt. Sie sieht das vergangene Jahr als Beleg dafür, dass ein entschiedener Kurs gegen autoritäre Populisten Erfolg haben kann.
May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Flüchtlingen

May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Flüchtlingen

Grossbritannien zahlt Frankreich für den Grenzschutz vor illegal eingereisten Flüchtlingen zusätzlich etwa 50 Millionen Euro. Das bestätigten Premierministerin Theresa May und Präsident Emmanuel Macron am Donnerstag nach ihrem Treffen in Sandhurst westlich von London.
Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Im deutschen Minden (Nordrhein-Westfalen) ist in der Nacht zum Donnerstag eine Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft worden. Gegen 01.30 Uhr am Donnerstagmorgen konnten mehr als 3000 Bewohner wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren, wie die Stadt mitteilte.
«Fire and Fury» soll als TV-Serie verfilmt werden

«Fire and Fury» soll als TV-Serie verfilmt werden

Nach dem durchschlagenden Erfolg des Buchs «Fire and Fury» sollen die Enthüllungen über die Präsidentschaft von Donald Trump bald auch als Serie im TV zu sehen sein. Die Produktionsfirma Endeavor Content habe sich die Rechte an dem Stoff gesichert.
Südkorea will Kryptowährungs-Plattformen schliessen

Südkorea will Kryptowährungs-Plattformen schliessen

Südkorea erwägt die Schliessung sämtlicher lokaler Handelsplattformen für virtuelle Währungen. Dies sagte der Chef der Finanzdienstleistungskommission, Choi Jong Ku, am Donnerstag.
US-Justiz klagt europäischen Dschihadisten an

US-Justiz klagt europäischen Dschihadisten an

Die US-Justiz hat gegen einen in Frankreich inhaftierten deutschen Dschihadisten Anklage erhoben. Die Staatsanwaltschaft in New York warf dem 51-Jährigen am Mittwoch unter anderem Verschwörung zum Mord sowie die Unterstützung des Terrornetzwerks Al-Kaida vor.
Trump verteilt «Fake News Awards»

Trump verteilt «Fake News Awards»

US-Präsident Donald Trump hat in der Nacht zu Donnerstag «Fake News Awards» für aus seine Sicht besonders unredliche und falsche Berichterstattung verliehen. Gleich vier Mal fand sich auf der Liste, deren Zustandekommen nicht näher begründet wurde, der Sender CNN.
Trump will sich in Kongress-Wahlkampf einschalten

Trump will sich in Kongress-Wahlkampf einschalten

US-Präsident Donald Trump hat nach eigenen Worten vor, sich in diesem Jahr intensiv in die Kongresswahl einzuschalten. «Ich werde wahrscheinlich drei bis vier Tage pro Woche damit verbringen, Leuten zu helfen, weil wir mehr Republikaner brauchen», sagte Trump.
Zahl der Flugpassagiere steigt auf 4,1 Milliarden

Zahl der Flugpassagiere steigt auf 4,1 Milliarden

Die Fluggesellschaften haben im vergangenen Jahr die Rekordzahl von weltweit 4,1 Milliarden Passagieren transportiert. Dies entspreche einem Anstieg von 7,1 Prozent gegenüber 2016. Der wichtigste Markt blieb dabei Europa.
Lauda verspricht Jobs für alle Niki-Mitarbeiter zu

Lauda verspricht Jobs für alle Niki-Mitarbeiter zu

Der Unternehmer und frühere Rennfahrer Niki Lauda hat sich in einem offenen Brief an die Mitarbeiter der insolventen Fluglinie Niki gewandt. Er sagte in dem am Mittwoch veröffentlichten Schreiben allen Niki-Mitarbeitern ein Job-Angebot zu.