Anti-Rassismus-Training bei Starbucks

Anti-Rassismus-Training bei Starbucks

Die US-amerikanische Café-Kette Starbucks ist nach der umstrittenen Festnahme von zwei Afroamerikanern in einem ihrer Läden um Schadensbegrenzung bemüht. Das Unternehmen bietet für etwa 175'000 Mitarbeitende ein Anti-Rassismus-Training an.
Digitaler Fingerabdruck im Personalausweis

Digitaler Fingerabdruck im Personalausweis

Die EU-Kommission hat ein Paket mit Sicherheitsmassnahmen vorgestellt, um Terrorgefahr und grenzüberschreitende Kriminalität einzudämmen, darunter die Speicherung von Fingerabdrücken in Personalausweisen. Dies könnte auch Folgen für die Schweizer ID haben.
Umstrittene Bahnreform für Frankreich

Umstrittene Bahnreform für Frankreich

Trotz der massiven Eisenbahner-Proteste in Frankreich hat die Nationalversammlung für eine Reform der Staatsbahn SNCF gestimmt. Eine grosse Mehrheit der Abgeordneten stellte sich in erster Lesung hinter den Gesetzentwurf, über den nun der Senat beraten muss.
Müller-Westernhagen gibt Echos zurück

Müller-Westernhagen gibt Echos zurück

Der deutsche Musikpreis Echo steht vor einem Scherbenhaufen. Immer mehr Preisträger geben ihre Trophäen zurück - jetzt auch noch Marius Müller-Westernhagen. Die Kritik reisst nicht ab.
Kachelmann geht gegen Schwarzer vor

Kachelmann geht gegen Schwarzer vor

Jörg Kachelmann und Alice Schwarzer beschäftigen nach längerer Pause wieder die Justiz. Das Düsseldorfer Landgericht hat am Dienstag geprüft, ob Schwarzer im Januar erschienenen Artikel («Von Wedel bis Kachelmann») die Persönlichkeitsrechte Kachelmanns verletzt.
Brüssel will mit Albanien und Mazedonien über Beitritt verhandeln

Brüssel will mit Albanien und Mazedonien über Beitritt verhandeln

Die EU-Kommission hat sich für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Mazedonien ausgesprochen. Die Behörde werde dies dem Rat der Mitgliedstaaten empfehlen, sagte die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini am Dienstag in Strassburg.
Erneut kleines Mädchen vergewaltigt

Erneut kleines Mädchen vergewaltigt

Erneut ist in Indien ein kleines Mädchen Opfer einer Vergewaltigung geworden. Die Leiche der Siebenjährigen wurde nach Angaben der Polizei am Dienstag auf einer Baustelle im Bundesstaat Uttar Pradesh entdeckt.
Gericht verhandelt über «Sex-Trainings-Kurs»

Gericht verhandelt über «Sex-Trainings-Kurs»

Ein Gericht im thailändischen Pattaya hat am Dienstag einen Fall verhandelt, der das Land in Atem hält. Das weissrussische Fotomodell Anastasia Waschukewitsch und der russische «Sex-Trainer» Alexander Kirillow müssen sich wegen Förderung der Prostitution verantworten.
Macron fordert von EU höheres Reformtempo

Macron fordert von EU höheres Reformtempo

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat in seiner Rede im EU-Parlament die europäische Demokratie als «unsere Trumpfkarte» gelobt. Er mahnte aber auch die EU zu Reformen an.
Drogenring mit St.Galler Beteiligung gesprengt

Drogenring mit St.Galler Beteiligung gesprengt

Serbische Drogenhändler haben über Jahre verschiedene Drogen nach Österreich und in die Schweiz geschmuggelt. Eine internationale Kooperation hat den Drogenring, der auch im Kanton St.Gallen tätig war, gesprengt. Insgesamt wurden knapp 165 Kilogramm Drogen gesichert.
Abholzung in polnischem Urwald verstösst gegen EU-Recht

Abholzung in polnischem Urwald verstösst gegen EU-Recht

Die Abholzung zehntausender Bäume im geschützten polnischen Bialowieza-Urwald verstösst gegen das Naturschutzrecht der Union. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Dienstag in Luxemburg verkündeten Urteil auf die Klage der EU-Kommission.
US-Zoo freut sich über seltenen Gorilla-Nachwuchs

US-Zoo freut sich über seltenen Gorilla-Nachwuchs

Ein westlicher Flachlandgorilla hat im Washingtoner Zoo das Licht der Welt erblickt. Moke ist das erste Männchen seiner vom Aussterben bedrohten Art seit neun Jahren, das im National Zoo geboren wurde, wie die Einrichtung am Montag (Ortszeit) mitteilte.
Zypern-Führer einigen sich nicht

Zypern-Führer einigen sich nicht

Die Präsidenten der beiden Teile Zyperns haben sich nicht auf einen Neustart der Gespräche zur Wiedervereinigung der Insel einigen können.
Weisses Haus bremst bei neuen Sanktionen gegen Russland

Weisses Haus bremst bei neuen Sanktionen gegen Russland

Das Weisse Haus hat neue Sanktionen gegen Russland wegen des mutmasslichen Giftgaseinsatzes in Syrien offenbar ausgebremst. Die Situation werde bewertet, «im Moment haben wir noch nichts anzukündigen», sagte Sprecherin Sarah Sanders am Montag (Ortszeit) in Washington.
Kanada holt Diplomatenfamilien zurück

Kanada holt Diplomatenfamilien zurück

Kanada hat die Familien von Diplomaten aus der kubanischen Hauptstadt Havanna zurückbeordert.
Myanmar verkündet Amnestie für 8000 Gefangene

Myanmar verkündet Amnestie für 8000 Gefangene

Durch eine grosse Amnestie kommen in Myanmar mehr als 8000 Häftlinge aus den Gefängnissen des südostasiatischen Landes frei. Der Gnadenerlass wurde vom neuen Präsidenten Win Myint zum birmanischen Jahreswechsel am Dienstag verkündet.
G7-Aussenminister fordern Antworten von Russland zu Giftanschlag

G7-Aussenminister fordern Antworten von Russland zu Giftanschlag

Die G7-Aussenminister haben Russland zur Offenlegung des Chemiewaffenprogramms Nowitschok aufgefordert. Zudem verlangen sie die Beantwortung aller Fragen im Zusammenhang mit der Vergiftung des russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Grossbritannien.
Schwangerschaftsbeschwerden auf Europatour

Schwangerschaftsbeschwerden auf Europatour

Schmerzende Füsse und behäbiges Treppensteigen: Neuseelands im siebten Monat schwangere Regierungschefin Jacinda Ardern hat bei ihrer Europatour am Montag auf ihre Beschwerden verwiesen. Diese beeinflussten ihre Arbeit als Premierministerin aber nicht.
Richter lässt Sammelklage gegen Facebook wegen Gesichtserkennung zu

Richter lässt Sammelklage gegen Facebook wegen Gesichtserkennung zu

Im Rechtsstreit um die Speicherung biometrischer Daten hat Facebook eine Niederlage einstecken müssen. Ein Gericht in San Francisco liess am Montag eine Sammelklage gegen das Online-Netzwerk zu.
Trump-Anwalt Cohen scheitert vor Gericht mit Antrag

Trump-Anwalt Cohen scheitert vor Gericht mit Antrag

Im Zuge der Ermittlungen gegen den Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat der Rechtsvertreter vor einem US-Bezirksgericht eine Niederlage erlitten. Er wollte bei ihm beschlagnahmtes Material unter Verschluss halten.