Nice gewinnt erstmals im Jahr 2017

Leitete den Sieg von Nice gegen Guingamp mit dem 1:0 ein: Alassane Pléa
Leitete den Sieg von Nice gegen Guingamp mit dem 1:0 ein: Alassane Pléa © KEYSTONE/EPA/SEBASTIEN NOGIER
Nice feiert im dritten Ligue-1-Spiel des Jahres den ersten Sieg. Gegen Guingamp setzt sich die Mannschaft von Lucien Favre 3:1 durch.

Zumindest bis kurz vor 23 Uhr ist Nice wieder Leader der französischen Meisterschaft. Monaco kann die Position mit einem Unentschieden im Spitzenkampf bei Paris Saint-Germain (Spielbeginn 21.00 Uhr) zurückerobern.

Nice hatte in den letzten drei Runden durch Unentschieden sechs Punkte auf die stets siegreichen Konkurrenten Monaco und PSG eingebüsst. Gegen Guingamp liessen die Südfranzosen nichts anbrennen. Der interne Topskorer Alassane Pléa mit seinem herrlich herauskombinierten elften Saisontor, Jean Seri mit einem abgefälschten Schuss und der schön in die Tiefe lancierte Mario Balotelli trafen für Nice.

Ligue 1. 22. Runde vom Sonntag:

Nice – Guingamp 3:1 (2:0). – 21’000 Zuschauer. – Tore: 11. Pléa 1:0. 38. Seri 2:0. 63. Briand 2:1. 87. Balotelli 3:1.

17.00 Uhr: Toulouse – Saint-Etienne. – 21.00 Uhr: Paris Saint-Germain – Monaco.

Rangliste: 1. Nice 22/49. 2. Monaco 21/48. 3. Paris Saint-Germain 21/45. 4. Lyon 21/37. 5. Marseille 22/33. 6. Bordeaux 22/32. 7. Guingamp 22/31. 8. Saint-Etienne 21/30. 9. Rennes 22/30. 10. Toulouse 21/26. 11. Lille 22/26. 12. Nantes 22/26. 13. Nancy 21/24. 14. Dijon 22/24. 15. Montpellier 22/23. 16. Angers 22/23. 17. Caen 21/22. 18. Bastia 22/22. 19. Metz 21/21. 20. Lorient 22/18.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen