Niederreiter trifft bei Minnesotas Outdoor-Heimsieg

Nino Niederreiter (ganz rechts) jubelt zusammen mit Teamkollegen über einen Treffer bei Minnesotas 6:1-Heimsieg gegen Chicago
Nino Niederreiter (ganz rechts) jubelt zusammen mit Teamkollegen über einen Treffer bei Minnesotas 6:1-Heimsieg gegen Chicago © KEYSTONE/FR52664 AP/CRAIG LASSIG
Nino Niederreiter erzielt bei Minnesotas 6:1-Heimsieg gegen Chicago seinen elften Saisontreffer in der NHL. Die Partie findet unter freiem Himmel und vor über 50’000 Zuschauern statt. Die Minnesota Wild bogen gegen die Blackhawks früh auf die Siegesstrasse ein.

Nach acht Minuten führten die Gastgeber 2:0, in der 23. Minute erhöhte Niederreiter auf 3:0. Der Bündner Stürmer gab danach im Mitteldrittel auch den Assist zum 4:0 durch Jason Pominville. Niederreiter erhielt knapp 14 Minuten Eiszeit und verzeichnete eine Plus-3-Bilanz. Für Minnesota war es der vierte Sieg im vierten NHL-Spiel unter dem neuen Trainer John Torchetti.

Eine Niederlage setzte es hingegen für Jonas Hiller ab. Der Appenzeller im Tor der Calgary Flames hielt bei der 2:5-Auswärtsniederlage gegen die Anaheim Ducks nur 28 von 33 Schüssen. Das Team aus Kalifornien kam zum fünften Sieg in Serie.

Die Vancouver Canucks, bei welchen Sven Bärtschi und Luca Sbisa im Gegensatz zu Yannick Weber zum Einsatz kamen, siegten gegen die Colorado Avalanche 5:1.

Die NHL-Spiele mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Montag: Anaheim Ducks – Calgary Flames (mit Hiller/28 Paraden) 5:2. Carolina Hurricanes – Tampa Bay Lightning (ohne Vermin/verletzt) 2:4. Minnesota Wild (mit Niederreiter/Tor zum 3:0, Assist zum 4:0) – Chicago Blackhawks 6:1. Vancouver Canucks (mit Bärtschi und Sbisa, ohne Weber/überzählig) – Colorado Avalanche (ohne Berra/überzählig) 5:1.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen