Niederreiter und Andrighetto punkten doppelt

Weiterer Schritt Richtung Playoffs: Nino Niederreiter (Nummer 22) klatscht mit seinen Teamkollegen ab
Weiterer Schritt Richtung Playoffs: Nino Niederreiter (Nummer 22) klatscht mit seinen Teamkollegen ab © KEYSTONE/FR36811 AP/PAUL BEATY
Nino Niederreiter steuert in der NHL ein Tor und eine Vorlage zum 4:1-Sieg der Minnesota Wild gegen Chicago bei. Auch Sven Andrighetto punktet beim Sieg von Montreal gegen Detroit (4:3) zweifach.

Niederreiter bereitete bei Minnesotas sechstem Sieg in Serie Mitte des letzten Drittels das 3:1 durch Erik Haula vor und traf 79 Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum Endstand. Es war dies Niederreiters 20. Saisontreffer.

Der 38. Sieg im 77. Spiel führt Minnesota einen weiteren Schritt Richtung Playoffs. Mit 87 Punkten liegen die Wild nun fünf Punkte vor Colorado auf Platz 9. Die erste der beiden Wildcards in der Western Conference ginge aktuell an die Nashville Predators, die nach dem 1:3 von Colorado bei St. Louis trotz ihrer 2:5-Niederlage bei den Dallas Stars mit den Playoffs planen können. Dem Team von Roman Josi fehlen fünf Runden vor Ende der Regular Season theoretisch noch zwei Punkte zur sicheren Qualifikation.

Montreal dagegen kann das vorzeitige Saisonende nur noch rechnerisch verhindern. Von diesem Umstand profitiert der 23-jährige Sven Andrighetto, der viel Eiszeit erhält und diese für Eigenwerbung nutzt. Beim 4:3-Sieg gegen die Detroit Red Wings, die mit Mark Streits Philadelphia um eines der letzten Playoff-Tickets in der Eastern Conference kämpfen, leitete der Schweizer Stürmer im ersten Abschnitt das 1:0 durch Max Pacioretty ein, in der 47. Minute lenkte er im Powerplay den Puck zum 3:3-Ausgleich ins Tor.

Die NHL-Spiele mit Schweizer Beteiligung aus der Nacht zum Mittwoch: Montreal Canadiens (mit Andrighetto/1 Tor, 1 Assist) – Detroit Red Wings 4:3. Minnesota Wild (mit Niederreiter/1 Tor, 1 Assist) – Chicago Blackhawks 4:1. Dallas Stars – Nashville Predators (Josi) 5:2. Vancouver Canucks (mit Bärtschi und Weber, ohne Sbisa/verletzt) – San Jose Sharks 1:4.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen