Ostschweizer für Kleinkunstpreis nominiert

Das Trio Heinz de Specht hat Grund zum Feiern: Es ist für den Schweizer Kleinkunstpreis nominiert (Pressebild).
Das Trio Heinz de Specht hat Grund zum Feiern: Es ist für den Schweizer Kleinkunstpreis nominiert (Pressebild). © Pressebild
Grosse Ehre für die Ostschweiz: Kabarettist und Musiker Manuel Stahlberger sowie Roman Riklin mit Trio Heinz de Specht sind für den Schweizer Kleinkunstpreis 2016 nominiert worden. 

Schon die Nomination bringt den drei Kandidaten 5000 Franken. Der Hauptpreis wird dann am 14. April 2016 im Rahmen der Eröffnungsgala der 57. Schweizer Künstlerbörse in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset im Kultur- und Kongresszentrum KKThun verliehen.

Der Schweizer Kleinkunstpreis wurde 1993 von der Vereinigung KünstlerInnen – Theater – VeranstalterInnen (KTV ATP) erstmals verliehen. 2015 nahm das Bundesamt für Kultur im Rahmen der Vereinheitlichung von Kulturpreisen den Kleinkunstpreis in die Schweizer Theaterpreise auf.

Die Compagnia Baccalà, bestehend aus Camilla Pessi und Simone Fassari, gibt es seit 2004. Bis 2009 wirkte das Duo in internationalen Zirkusprojekten mit. 2010 entstand das erste abendfüllende Stück “Pss Pss”, das seither über 400 Mal in mehr als 50 Ländern gezeigt und mehrfach ausgezeichnet wurde.

Das multiinstrumentale Trio Heinz de Specht mit Christian Weiss, Daniel Schaub und Roman Riklin tourt seit zehn Jahren mit selbst geschriebenen Mundartsongs durch die Schweiz. In der Zeit entstanden vier abendfüllende Bühnenprogramme, vier CDs und eine DVD. Ihre “Lieder sind gut arrangierte Ohrwürmer, die sowohl musikalisch wie auch inhaltlich eine ganze Spannbreite an Stilen und Themen abdecken”, lobte die KTV-Vorjury.

Der Ostschweizer Kabarettist, Mundartpoet, Musiker und Comic-Zeichner Manuel Stahlberger machte sich zunächst mit “Mölä & Stahli” und “Stahlbergerheuss” einen Namen. Von 1998 bis 2005 zeichnete er für das Kulturmagazin “Saiten” den Comic “Herr Mäder”. Seit 2009 ist Stahlberger Mitglied der gleichnamigen Band. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Salzburger Stier 2009.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen