Norweger deklassieren Konkurrenz im Skifliegen

Der Norweger Kenneth Gangnes strahlt nach seinen Goldflügen
Der Norweger Kenneth Gangnes strahlt nach seinen Goldflügen © KEYSTONE/EPA EXPA/EXPA/JFK
Die Norweger gewinnen hochüberlegen die Goldmedaille im Teamspringen an den Skiflug-Weltmeisterschaften in Bad Mitterndorf.

Anders Fannemel, Johann-André Forfang, Daniel-André Tande und Kenneth Gangnes setzten sich vor 21’000 Zuschauern in der Steiermark mit 110,4 Punkten Vorsprung vor Deutschland und Österreich durch. Die vier Skandinavier zeigten acht Flüge über die 200-m-Marke. In dieser Weiten-Klasse hielten von den Österreichern nur Stefan Kraft und Michael Hayböck sowie von den Deutschen Richard Freitag und Severin Freund mit.

Die Slowenen mit dem Seriensieger und Einzel-Weltmeister Peter Prevc, der auch in der Team-Konkurrenz mit 228 und 238 m die besten Sprünge aller Athleten zeigte, gingen als Vierte überraschend leer aus. Sie waren zusammen mit den Norwegern als erste Sieganwärter gestartet. Die Schweiz hatte keine Mannschaft nominiert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen